Kind verursacht Küchenbrand

Drucken
Teilen

Bühler Am Donnerstag musste die Feuerwehr TBG (Teufen/Bühler/Gais) einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus löschen, nachdem um 14.30 Uhr ein Passant die Notrufzentrale alarmiert hatte. Der Sachschaden wird gemäss einer Mitteilung der Ausserrhoder Kantonspolizei auf über zehntausend Franken geschätzt. Die Dampfabzugshaube und der Herd wurden beschädigt. Ein Kleinkind dürfte in einem unbeaufsichtigten Moment, unmittelbar vor dem Verlassen der Wohnung, eine Herdplatte eingeschaltet haben, auf der sich ein hölzernes Küchenbrett befand, so die Abklärung der Polizei. (kpar)