Ketten aus einem Stück Holz

Zum dritten Mal wird am Wochenende der Martini-Markt Waldstatt durchgeführt. Mit dabei ist neben anderen Ausstellern auch Fabian Lämmler. Er stellt aus einem einzigen Stück Holz Schmuckketten her.

Drucken
Teilen
Fabian Lämmler zeigt wie einzigartige Schmuckketten entstehen. (Bild: H9)

Fabian Lämmler zeigt wie einzigartige Schmuckketten entstehen. (Bild: H9)

WALDSTATT. Möglichst unterschiedliches Handwerk möchten Petra Monz und Landschaftsfotograf Hans Ulrich Gantenbein dem Publikum während des Martini-Marktes zeigen. Damit für die Besucher stets ein attraktiver Mix geboten wird, ersetzen drei neue Aussteller solche, die an den ersten beiden Durchführungen dabei sein durften.

Aus einem Stück Holz

Eine äusserst anspruchsvolle Arbeit zeigt der einheimische Fabian Lämmler. Er stellt aus verschiedenen Hölzern Ringe und Schmuckketten her, die mit Ausnahme des Schliessgliedes keinen Unterbruch haben. Die filigrane Arbeit stellt hohe Ansprüche an den Handwerker.

Ebenfalls Unikate schafft Thomas Jud aus Mols. Er gewann vor drei Monaten die Schweizer Meisterschaften im Kettensägenschnitzen. Jud zeigt sein Schaffen vor dem rundjährigen Appenzeller Bauernhaus am Samstag und am Sonntag.

Erstmals auf der «Häütili»

In diesem Jahr beschlossen die Veranstalter, die «Häütili» in der angebauten Scheune herzurichten. Die neun Aussteller werden auf rund 100 m² Fläche untergebracht. Zu ihnen zählen Neuaussteller Roland Niederer aus Waldstatt mit seiner Diamanten-Facettenschleiferei sowie Myrtha Schum und Eveline Büchi von der Buchbinderei Herisau. Den Bereich Degustation ergänzen erstmals die «Urnäscher Milchspezialitäten».

Der Verein «Spielgruppe Regeboge Waldstatt» führt die Festwirtschaft mit Grill und Kaffeestube. (pd)

Aktuelle Nachrichten