Kerzenlicht für Menschenrechte

TROGEN. Knapp 50 Menschen haben sich am Donnerstag auf dem Landsgemeindeplatz in Trogen zu einer Mahnwache für Menschenrechte versammelt: Es wurde appelliert, Gerechtigkeit und Freiheit zu wahren.

Mea Mc Ghee
Drucken
Teilen
«Suche den Frieden» wurde an der Mahnwache für Menschenrechte in Trogen gesungen. (Bild: mc)

«Suche den Frieden» wurde an der Mahnwache für Menschenrechte in Trogen gesungen. (Bild: mc)

Das Licht von knapp 50 Kerzen erstrahlte am Donnerstag auf dem Landsgemeindeplatz. «Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden», sangen die Menschen, die sich zur Mahnwache für Menschenrechte um ein Feuer versammelt hatten. Sie folgten der Einladung der evangelischen Kirchgemeinde Trogen und der Pauluspfarrei Speicher/Trogen/Wald, die den Anlass seit 1992 jedes Jahr durchführen. Auch Konfirmanden nahmen teil, und Andrea Künzle begleitete den Gesang auf der Gitarre. Man habe sich zusammengefunden, um gemeinsam Solidarität mit allen Menschen Ausdruck zu verleihen, die unter Unrecht, Unmenschlichkeit und dem Nichteinhalten der Menschenrechte leiden, so einer der Organisatoren.

Aktuelle Nachrichten