Keine Kostbarkeiten gefunden

MOSNANG. Die beabsichtigten Umbaupläne auf kommenden Herbst veranlassten die Wirtin Ruth Heusser in ihrem Restaurant Grütli in Mosnang einen Flohmarkt zu organisieren.

Drucken
Teilen
Bild: Fränzi Göggel

Bild: Fränzi Göggel

MOSNANG. Die beabsichtigten Umbaupläne auf kommenden Herbst veranlassten die Wirtin Ruth Heusser in ihrem Restaurant Grütli in Mosnang einen Flohmarkt zu organisieren. «Warum soll ich denn Dinge, die ich nicht mehr brauche horten? Wenn das Haus umgebaut wird, muss ich sowieso räumen», erklärt sie ihre Idee. Aus gesundheitlichen Gründen schloss sie das Restaurant per Ende 2012. Zurzeit betreibt die Wirtin das Restaurant quasi als Besenbeiz. Das heisst, am Montag, wenn die meisten Restaurants in Mosnang geschlossen haben, öffnet Ruth Heusser ihre Gaststube, die Hotelzimmer sind ganzjährig buchbar. Ruth und Kurt Heusser wirten seit fünf Jahren auf dem Restaurant Grütli. In dieser Zeit sammelt sich doch einiges an, könnte man sich vorstellen. Doch die Auswahl an Gebrauchsartikeln und Gastroküchengeräten war eher dürftig, dafür in grossen Mengen zu haben. Wer viele Gläser von derselben Sorte oder stapelweise Teller suchte, wurde am Flohmarkt fündig. Trouvaillen und andere Preziosen fand man keine, das Interesse an Neugierigen war dementsprechend klein. (fgö)

Aktuelle Nachrichten