Kein Streit in der Baubewilligungskommission

LUTZENBERG.

Drucken
Teilen

LUTZENBERG. Kurz aufeinanderfolgend hat der Gemeinderat von Lutzenberg vorletzte Woche zwei Rücktritte aus der Baubewilligungskommission bekanntgegeben: Mitglied Stefan Tobler demissioniert auf Ende des laufenden Amtsjahres im Mai 2014, Hans Dörig trat per sofort als Gemeinderat und als Präsident der Baubewilligungskommission (BBK) zurück. In beiden Fällen wurden «persönliche Gründe» für den Rücktritt genannt.

Wie nun der Gemeinderat mitteilt, hat ein Satz in der Pressemitteilung vom 26. September nach Aussagen des zurückgetretenen Gemeinderats Hans Dörig dazu geführt, dass in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden sei, es habe in der BBK Streit gegeben. Konkret lautete besagter Satz: «In der fachlichen Auseinandersetzung im Zusammenhang mit der Baubewilligungspraxis konnte innerhalb der Kommission offensichtlich kein Konsens gefunden werden, was schlussendlich mit zum Rücktritt der beiden Kommissionsmitglieder führte». In einer Aussprache mit dem Gemeinderat habe sich Dörig gegen den Eindruck, dass es in der BBK Streit gegeben habe, verwahrt und nochmals die Beweggründe für seinen sofortigen Rücktritt festgehalten. Der Entscheid begründe sich weder in den geführten fachlichen Diskussionen noch durch allfällige Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Baubewilligungskommission. Der Gemeinderat gab Hans Dörig zu verstehen, wie es in der Mitteilung weiter heisst, dass die von ihm beschriebene Wirkung dieses Satzes keineswegs beabsichtigt gewesen sei.

Aus einer zweiten Medienmitteilung lässt sich herauslesen, dass der Gemeinderat Ämter und Aufgaben, die Dörig als Gemeinderat innehatte, neu besetzt hat. Präsident der Baubewilligungskommission wird Gemeinderat Werner Schluchter, Leiter des Ressorts Bau und Umwelt. Er nimmt auch Einsitz in die Ortsplanungskommission und wird Mitglied der Kerngruppe Ortsplanung sowie der Arbeitsgruppe Bauland-Umlegung Brenden-Engelgass. Neu übernimmt Gemeinderat Markus Hürlimann die Aufgaben des Delegierten Region Appenzell AR-St. Gallen-Bodensee. Rekursinstruktor Wasserversorgung wird Gemeinderat Eugen Kamber. Diese interimistischen Lösungen bleiben bis Ende des Amtsjahres 2013/2014 bestehen. Die Ergänzungswahl für den vakanten Sitz im Gemeinderat findet am Sonntag, 6. April 2014, statt. (gk)

Aktuelle Nachrichten