Kein Kinderfest in St.Gallen – wird das Kinderfest Herisau 2021 ebenfalls abgesagt?

Nach der Absage des Kinderfestes St.Gallen 2021 ist die Frage naheliegend, ob dasselbe auch für das Kinderfest Herisau im nächsten Jahr gilt. Nadja Rechsteiner, Präsidentin der Herisauer Kinderfestkommission, erläutert, warum es vorerst keinen definitiven Entscheid geben wird.

Eva Wenaweser
Drucken
Teilen
Die Planungen für das Kinderfest Herisau 2021 sollen zwar beginnen, ob es definitiv stattfindet, steht allerdings noch nicht fest.

Die Planungen für das Kinderfest Herisau 2021 sollen zwar beginnen, ob es definitiv stattfindet, steht allerdings noch nicht fest.

Bild: Fabienne Engbers (Herisau, 22. November 2017)

Am Dienstagvormittag hat der St.Galler Stadtrat die Absage des Kinderfestes 2021 bekanntgegeben. Nun stellt sich die Frage, ob dasselbe auch für das Kinderfest Herisau 2021 gilt. Auf Anfrage sagt Nadja Rechsteiner, Präsidentin der Kinderfestkommission, dass der Gemeinderat diese Sache bereits vor einem Monat diskutiert habe.

«Man ist allerdings zum Schluss gekommen, mit der Planung zu beginnen und Ende Jahr einen definitiven Entscheid zu fällen.»

Laut Rechsteiner wäre es schön, etwas zu organisieren, woran die Bevölkerung wieder Freude hat. Ausserdem wolle man mit dem Kinderfest auch das regionale Gewerbe unterstützen. «Bevor wir allerdings finanziell grössere Sachen in Angriff nehmen, werden wir den Entscheid noch einmal überprüfen», sagt Rechsteiner. Schliesslich könne es immer noch sein, dass das Coronavirus dem Kinderfest Herisau einen Strich durch die Rechnung macht – und die Sicherheit der Bevölkerung gehe vor.

Mehr zum Thema