Kein Beitrag an Hallenbad-Neubau

Wie die Präsidentin Ruth Rechsteiner ausführte, fanden im vergangenen Jahr diverse Zusammenkünfte mit kantonalen Ämtern statt. Der Schulrat habe die Möglichkeit gehabt, an verschiedenen Diskussionen und einer Vernehmlassung zum Thema Versicherungskasse teilzunehmen.

Drucken
Teilen

Wie die Präsidentin Ruth Rechsteiner ausführte, fanden im vergangenen Jahr diverse Zusammenkünfte mit kantonalen Ämtern statt. Der Schulrat habe die Möglichkeit gehabt, an verschiedenen Diskussionen und einer Vernehmlassung zum Thema Versicherungskasse teilzunehmen. Eingeladen wurde der Schulrat auch zu einer Infoveranstaltung über den geplanten Neubau des Hallenbads. Die Schulräte des Inneren Landes hätten sich dabei insofern geäussert, dass sie sich am Bau nicht finanziell beteiligen und auch keine Defizitgarantie leisten werden. Sie hätten sich allerdings verpflichtet, den Schwimmunterricht weiterhin gemäss Lehrplan im Hallenbad Appenzell durchzuführen. Die Schulräte seien bereit, mittels eines etwas erhöhten Eintrittspreises dem Anliegen Rechnung zu tragen. Eine Delegation aus diversen Schulräten wird zusammengesetzt, um dies im Detail zu klären. (vp)

Aktuelle Nachrichten