Kaum Einwände gegen Ärztehaus

SPEICHER. Der Gemeinderat hat sich gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Speicher über die vielen positiven Rückmeldungen nach der Volksversammlung gefreut.

Drucken
Teilen

SPEICHER. Der Gemeinderat hat sich gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Speicher über die vielen positiven Rückmeldungen nach der Volksversammlung gefreut. Das Neubauprojekt für ein Ärztehaus auf der Parzelle des ehemaligen Restaurants Linde (Hauptstrasse 42) gefällt, und die Notwendigkeit hausärztlicher Infrastruktur ist unbestritten. Die wenigen Einwände, welche vorgebracht wurden (insbesondere die Nichtberücksichtigung des früheren Wettbewerbsprojekts Tilia sowie die nichtöffentliche Investorensuche), kann der Gemeinderat nachvollziehen. Als jedoch seitens der Hausärzte ein Investor gefunden werden konnte, welcher – was branchenüblich ist – einen eigenen Architekten für die Ausarbeitung eines neuen Projekts beauftragte, wurde die Umsetzung konkreter und realistischer. Aufgrund der langen Vorgeschichte wollte der Gemeinderat keine Zeit mehr verlieren und hat nach der Beratung mit Fachleuten (unabhängiger Architekt, externer Finanzexperte) entschieden, den an der Volksversammlung erläuterten Weg einzuschlagen. (gk)