Karin Fässler neu im Vorstand

An der 3. Mitgliederversammlung des Vereins Spitex Appenzellerland kam es noch zu einem zweiten Wechsel im Vorstand. So hat die bisherige Aktuarin Hildi Knecht ihren Rücktritt eingereicht. Zur Nachfolgerin wählten die Anwesenden Karin Fässler aus Wald.

Drucken
Teilen

An der 3. Mitgliederversammlung des Vereins Spitex Appenzellerland kam es noch zu einem zweiten Wechsel im Vorstand. So hat die bisherige Aktuarin Hildi Knecht ihren Rücktritt eingereicht. Zur Nachfolgerin wählten die Anwesenden Karin Fässler aus Wald. In ihren Ausführungen ging Geschäftsführerin Susanne Schäfer auf die Ergebnisse einer Umfrage ein: «Die Kunden der Spitex Appenzellerland haben vor allem die Sozialkompetenzen unserer Mitarbeitenden positiv bewertet.» Die fehlende Kontinuität bei der Betreuung sei dagegen negativ beurteilt worden. Vorstandsmitglied Walter Strässle präsentierte die Jahresrechnung 2015. Die Einnahmen aus Spitex-Leistungen beliefen sich auf rund 2,77 Millionen Franken. Dazu kommen Mitgliederbeiträge und Spenden von ungefähr 231 000 Franken. Demgegenüber stehen die Aufwände, welche annähernd 4,9 Millionen Franken betrugen. Daraus resultiert ein negatives Jahresergebnis von knapp 1,83 Millionen. Diesen Betrag übernehmen die Gemeinden. (cal)