Kantorei mit zwei neuen Projekten

Anschliessend an eine Probe Mitte März fand in Wattwil die diesjährige Hauptversammlung der Kantorei Toggenburg statt.

Martin Müller
Drucken
Die Mitglieder des Chors erfreuten sich am reichhaltigen Apéro nach der Hauptversammlung. (Bild: pd)

Die Mitglieder des Chors erfreuten sich am reichhaltigen Apéro nach der Hauptversammlung. (Bild: pd)

Anschliessend an eine Probe Mitte März fand in Wattwil die diesjährige Hauptversammlung der Kantorei Toggenburg statt.

Der Chor, der nach einer Reorganisation vor drei Jahren in kleinerer Besetzung auftritt, kann auf ein spannendes und sehr erfolgreiches 2014 zurückschauen. Neben einem Auftritt an der GV der Raiffeisenbank Unteres Toggenburg im Frühling und den gut besuchten Konzerten im November führten die 16 Sängerinnen und Sänger die einstudierten Stücke zusätzlich an einer Benefizveranstaltung der miva Schweiz in Wil auf. Unter der Leitung von Markus Leimgruber und mit den Solisten Sergej Aprischkin (Bariton) und Thomas Maurer (Cello) ertönte das vielfältige Programm vor dankbarem Publikum noch einmal. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle unsere Sponsoren und Mitglieder des Freundeskreises, die uns finanziell und ideell mittragen.

Für das aktuelle Jahr sind zwei Projekte angesagt: Als erstes nimmt der Chor am Cantars-Festival teil (9. Mai in Wil) und führt die Stücke am 6. und 7. Juni auch in Dietfurt, Wattwil und Tuggen auf. Jan Sandströms Gloria bildet den Mittelpunkt des wiederum sehr abwechslungsreichen Programms, das auch Werke von Grieg, Rheinberger, Duruflé und anderen umfasst. Neben Sergej Aprischkin als Bariton bereichern Anita Leimgruber (Sopran) und Jael Bertschinger (Harfe) die Konzerte.

Das zweite Projekt im Advent umfasst ein Wechselspiel zwischen Orgel und Chor mit Ausschnitten aus dem 1893 komponierten Adventsmotetten-Zyklus von Rheinberger und wird unter anderem im Rahmenprogramm des Weihnachtsmarkts in Brunnadern aufgeführt. Die Traktanden der HV konnten unter der Leitung durch die Präsidentin, Barbara Jäger, zügig durchlaufen werden.

Das ambitionierte Budget für dieses Jahr wie auch der weiterhin recht hohe Mitgliederbeitrag erhielten mit Hinblick auf die umfangreichen Tätigkeiten des Chors Zustimmung. Trix Gretler und Andi Lusti wurden dieses Jahr in den Verein aufgenommen, und für das neue Projekt konnten zudem fünf neue Sängerinnen und Sänger gewonnen werden, welche die entsprechenden Stimmlagen spürbar verstärken. Wie für viele Chöre sind die Finanzen weiterhin ein Thema; wir wünschen uns auch dieses Jahr eine grosszügige Unterstützung durch Kultur Toggenburg und unsere Sponsoren und natürlich auch weiterhin viele begeisterte Konzertbesucher.