Kantonsschule Wattwil: Erhalt oder Abbruch?

Zur Diskussion um den Standort der Kanti Wattwil

Merken
Drucken
Teilen
Die Diskussion über den Standort der Kanti Wattwil reisst nicht ab. (Bild: Hansruedi Kugler)

Die Diskussion über den Standort der Kanti Wattwil reisst nicht ab. (Bild: Hansruedi Kugler)

In den letzten Wochen wurde oft in den Medien über die Zukunft der Kantonsschule Wattwil berichtet: Ein Neubau in Wattwil oder im Linthgebiet und Abbruch der bestehenden Gebäude in Wattwil. Abgesehen von der Standortdiskussion gilt die Kantonsschule Wattwil als bedeutendes Architekturzeugnis seiner Zeit. So ist die Meinung vieler Fachleute. Im Laufe von Erweiterungen und Anpassungen in den letzten 20 Jahren wurden keine gravierenden Mängel an den über 40jährigen «Altbauten» festgestellt. Die Bausubstanz kann durchwegs als gut bezeichnet werden. Für einige wenige Wandteile mit einem Feuchtigkeitsproblem liegt seit Jahren ein Sanierungsvorschlag vor. Wärmetechnisch wäre einiges nachzubessern, was mit entsprechender Sorgfalt und ohne Beeinträchtigung des äusseren Erscheinungsbildes machbar ist. Bei so grossem Schüleranteil aus dem Linthgebiet in der Kantonsschule Wattwil ist es nachvollziehbar, dass im Linthgebiet eine neue Kantonsschule gewünscht wird. So hat auch Wil seine Kanti erhalten. Kommt dazu, dass bei einem Wegfall der Schüler von «ennet dem Ricken», Anforderungen an ein heute zeitgemässes Raumkonzept in Wattwil erfüllt werden könnten. Mit Sicherheit ist die Kantonsschule Wattwil nicht abbruchreif, im Gegenteil: Sie ist schützenswert. Das ist unsere Meinung als ehemalige am Bau beteiligte Architekten.

André Heller

Oberhaldenstrasse 23a

9016 St. Gallen

Urs Gächter

Hintere Dorfstrasse 14

9113 Degersheim

Heinz Wüst

Stockenstrasse 23a

9249 Algetshausen