Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kantonspolizei stellt in Grub und Wald zwei Hanfplantagen sicher

Am Montag hat die Kantonspolizei AR mehrere Hausdurchsuchungen durchgeführt und beschlagnahmte dabei zwei illegale Hanfplantagen.
Jesko Calderara
Die beiden Anlagen umfassten total 1000 Hanfpflanzen.

Die beiden Anlagen umfassten total 1000 Hanfpflanzen.

Am frühen Montagmorgen führte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden im Auftrag der Staatsanwaltschaft von Appenzell Ausserrhoden mehrere Hausdurchsuchungen durch und stellte dabei in einer Geschäftsliegenschaft in Grub AR und in einem Wohnhaus in Wald zwei professionell eingerichtete Indoor-Hanfplantagen mit insgesamt rund 1000 Hanfpflanzen, 400 Stecklingen und 20 Mutterpflanzen sicher.

Die Betreiber der Anlagen, drei Schweizer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren, wurden vorläufig festgenommen. Ihre für das Betreiben der Anlage verwendeten Gerätschaften im Wert von über hundert Tausend Franken wurden sichergestellt und gemeinsam mit den Pflanzen vernichtet. Weitere Abklärungen laufen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.