Kanton schreibt Stipendium aus

AUSSERRHODEN. Kunstschaffende können sich bis Ende März für das dritte Ausland-Stipendium der Ausserrhoder Kulturstiftung bewerben. «Grundsätzlich werden alle Sparten gefördert, ebenso Personen, die in der Kulturvermittlung tätig sind», teilt die Kulturstiftung mit.

Merken
Drucken
Teilen

AUSSERRHODEN. Kunstschaffende können sich bis Ende März für das dritte Ausland-Stipendium der Ausserrhoder Kulturstiftung bewerben. «Grundsätzlich werden alle Sparten gefördert, ebenso Personen, die in der Kulturvermittlung tätig sind», teilt die Kulturstiftung mit. Es gibt keine Altersbeschränkung, entscheidend ist gemäss Mitteilung das professionelle Schaffen und ein überzeugendes Projekt. Seit 2012 gibt es auch in Appenzell Ausserrhoden den Begriff Artist in Residence (AiR): Kulturschaffende können für vier bis acht Monate an einem frei gewählten Ort ihre Projekte erarbeiten. Fördergelder können Künstler mit engem Bezug zum Kanton erhalten. Das erste AiR-Stipendium ging an die Künstlerin Birgit Widmer, die ihren Wohnort Gais mit dem finnischen Varkaus tauschte. Der Waldstätter Fotograf Georg Gatsas arbeitet derzeit in London (siehe Beitrag links). (red.)

Informationen und Anmeldung: www.ar-kulturstiftung.ch