Kanton muss planen

WATTWIL. Der Richtplan setzt Leitplanken für die räumliche Entwicklung des Kantons. Er ist für die Behörden verbindlich. Momentan ist der Richtplan 2001 mit jährlichen Nachträgen in Kraft.

Martin Knoepfel
Merken
Drucken
Teilen

WATTWIL. Der Richtplan setzt Leitplanken für die räumliche Entwicklung des Kantons. Er ist für die Behörden verbindlich. Momentan ist der Richtplan 2001 mit jährlichen Nachträgen in Kraft. Der Richtplan enthält zahlreiche Kapitel, etwa zur Siedlungsstruktur, zu den Verkehrswegen oder zur Ver- und Entsorgung. Der Bund verpflichtet die Kantone, Richtpläne zu erstellen und dem Bundesrat zur Genehmigung vorzulegen.

Die Deponie Spitol soll unverschmutzten Aushub aus einem Gebiet, das von Wattwil bis Nesslau reicht, aufnehmen. Die Deponie Starkenbach wäre für das Gebiet von Stein bis Wildhaus gedacht. Beide Deponien sind als Neuanlagen geplant. Sie sind noch im Status der Festsetzung. Das geht aus dem Vernehmlassungsentwurf 2013 zur Abänderung des Richtplans hervor. Anwohner hatten 2012 vergeblich die Streichung des Standorts Spitol aus dem kantonalen Richtplan beantragt.