Kandidierende stehen Red und Antwort

TEUFEN/HERISAU. Drei Persönlichkeiten wollen am 3. März in die Ausserrhoder Regierung gewählt werden – doch nur eine Person macht am Schluss das Rennen.

Merken
Drucken
Teilen

TEUFEN/HERISAU. Drei Persönlichkeiten wollen am 3. März in die Ausserrhoder Regierung gewählt werden – doch nur eine Person macht am Schluss das Rennen. Heute und morgen können die drei Kandidierenden hautnah erlebt werden: An den Podien der Appenzeller Zeitung werden Inge Schmid (SVP), Bühler, Paul Signer (FDP), Herisau, und Samuel Büechi (Gral), Trogen, unter anderem von ihren Zielen und Visionen für Appenzell Ausserrhoden erzählen. Überdies können sich die Besucherinnen und Besucher des Podiums auf einen Kurztalk mit Regierungsrätin Marianne Koller (FDP), der bekanntlich einzigen Kandidatin für das Amt des Landammanns, freuen. Fragen aus dem Publikum kommen ebenfalls nicht zu kurz.

Das heutige Podium beginnt um 19.30 Uhr in der «Linde» in Teufen, das morgige Podium findet um 19.30 Uhr im Casino in Herisau statt. Türöffnung ist jeweils um 19 Uhr. Durch die beiden Abende begleitet Moderator Roger Fuchs. (red.)