Kandidaten für Gemeinderat und GPK

SCHWELLBRUNN. Mit dem Urnengang am 7. April regeln die stimmberechtigten Schwellbrunnerinnen und Schwellbrunner die Nachfolge des zurückgetretenen Gemeinderats Thomas Plattner. FDP, SVP und Gewerbeverein empfehlen laut Communiqué folgende Kandidierende zur Wahl.

Drucken
Teilen

SCHWELLBRUNN. Mit dem Urnengang am 7. April regeln die stimmberechtigten Schwellbrunnerinnen und Schwellbrunner die Nachfolge des zurückgetretenen Gemeinderats Thomas Plattner. FDP, SVP und Gewerbeverein empfehlen laut Communiqué folgende Kandidierende zur Wahl.

Wehrlin als Gemeinderätin

Die FDP, die SVP und der Gewerbeverein schlagen Janine Wehrlin als Kandidatin vor.

Die 34jährige Mutter eines Sohnes verfügt über eine Ausbildung zur Tiefbauzeichnerin. Zusätzlich absolvierte sie die Handelsschule. Seit einigen Jahren arbeitet sie als technische Sekretärin in einem im Baugewerbe tätigen Unternehmen. Die Kandidatin wohnt seit 2002 in Schwellbrunn, die Schule absolvierte Janine Wehrlin in Dietikon (ZH) und Linthal (GL). Sie ist Mitglied in der örtlichen Damenriege und stand dieser bis vor kurzem als Präsidentin vor.

Heinz Rusch soll in die GPK

Ebenfalls von der FDP, der SVP und dem Gewerbeverein wird Heinz Rusch als Kandidat für den freien Sitz in der Geschäftsprüfungskommission (GPK) vorgeschlagen.

Der 47-Jährige wohnt seit fünf Jahren in Schwellbrunn und arbeitet bei der UBS im Bereich Finance & Controlling. Heinz Rusch ist aktiver Sportschütze und Präsident des Vögelinsegg-Schützenverbands sowie Vizepräsident und Aktuar des Kantonalschützenvereins Appenzell Ausserrhoden.

Janine Wehrlin und Heinz Rusch sind die einzigen Kandidierenden für die zu besetzenden Ämter. (pd)

Aktuelle Nachrichten