Kandidat gefunden

Drucken
Teilen

Stein Sepp Dähler stellt sich zur Wahl für den vakanten Sitz im Gemeinderat Stein. Dies wurde am kürzlich abgehaltenen Neujahrsapéro der örtlichen FDP mitgeteilt. Dähler, Kandidat des Landwirtschaftlichen Vereins, begründete seine Kandidatur damit, dass er und seine Familie dankbar seien, in einer so intakten Gemeinde zu leben und daher bereit seien, im Gemeinderat zum Wohle der Steinerinnen und Steiner mitzuarbeiten. Dähler und seine Frau führen in Stein einen Landwirtschaftsbetrieb. Derzeit ist Sepp Dähler in keiner Partei, würde sich politisch aber in der Mitte verorten. Der Vorstand der FDP Stein ist gemäss Medienmitteilung überzeugt, dass sich mit Sepp Dähler ein guter Kandidat zur Verfügung stellt, und beantragte den Mitgliedern deshalb, die Kandidatur Dählers offiziell zu unterstützen.

Am Anlass kam auch der Regierungsratskandidat Dölf Biasotto zu Wort. Dieser habe sich den Anwesenden als hartnäckiger, zielorientierter Verhandler mit schneller Auffassungsgabe präsentiert, wie weiter zu lesen ist. Der Vorstand der FDP Stein ist der Ansicht, dass sich Dölf Biasotto als diplomierter Bauingenieur ETH und selbständiger Unternehmer in besonderem Masse eigne, die Nachfolge von Marianne Kleiner als Vorsteherin des Departements Bau und Volkswirtschaft zu übernehmen. Aufgrund seiner politischen Erfahrung sei er aber auch in der Lage, jedem anderen Departement vorzustehen, sind die Verantwortlichen überzeugt. (pd)