Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KAMMERMUSIK: Maturanden spielen mit Kammerorchester

2016 hat das Appenzeller Kammerorchester ein Konzert mit Maturanden der Kantonsschule Trogen lanciert. Wegen des grossen Erfolgs geht die Serie weiter.
Die jungen Solisten treffen auf das erfahrene Kammerorchster. (Bild: PD)

Die jungen Solisten treffen auf das erfahrene Kammerorchster. (Bild: PD)

Unter dem «Titel Tutti» Soli trifft das Appenzeller Kammerorchester dieses Wochenende bereits zum zweiten Mal auf junge Solistinnen und Solisten der Kantonsschule Trogen. Mit dem Konzert am Samstag tritt das Orchester erstmals in der Stuhlfabrik Heris­au auf, das gleichzeitig als Probelokal dient. Am folgenden Tag geht das Konzert in Trogen über die Bühne. Initiiert hat die Konzerte Jürg Surber, der sowohl das Kammerorchester dirigiert als auch Musiklehrer an der Kantonsschule ist. «Wir wollen mit dem Konzert unter anderem die Arbeit der jungen Musikerinnen und Musiker würdigen. Die Kanti bringt immer gute Musikschüler hervor», sagt Monika Risse vom Kammerorchester.

Nach einer ersten erfolgreichen Durchführung im Juni 2016 kam beidseits der Wunsch auf, mit den gegenwärtigen Maturandinnen und Maturanden in ähnlicher Art zwei Konzerte zu gestalten. «Das letztjährige Konzert ist sehr gut angekommen, auch bei den Mitwirkenden», so Risse. Für die Jungen sei es eine Chance, mit den erfahrenen Musikern aus dem Kammerorchester zu spielen, das Appenzeller Kammerorchester mit Schwerpunkt Barock kann im Gegensatz dazu mit diesen Aufführungen in andere Stilrichtungen eintauchen. Auch in diesem Jahr erklingen in abwechslungsreicher Folge Soloinstrumente beziehungsweise Gesangssoli, die vom Kammerorchester begleitet werden. Und auch in diesem Jahr wird mit Tereza Kotlanova eine ehemalige Schülerin auftreten.

Neben drei kurzen Orchestersätzen für Streicher von Felix Mendelssohn Bartholdy sind Werke von Mozart, Fauré, Beethoven, Bizet, Schostakowitsch, Grieg und Piazzolla zu hören. Als Solistinnen und Solisten treten die Kantonsschüler Mirjam Tanner am Klavier, Anna Kölbener am Violoncello, Dorothée Purghart am Klavier, Lorena Dello Buono mit Gesang, Flavia Langer am Klavier, Jonas Daverio, ebenfalls am Klavier, und Raphael Date am Akkordeon auf. (pd/pag)

Hinweis

Herisau: Übermorgen Samstag, 19.30 Uhr, Stuhlfabrik.

Trogen: Sonntag, 18.6., 17 Uhr, Aula Kantonsschule.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.