Jungschreinerinnen und Jungschreiner erhalten Diplome

Im Juni schlossen 49 Jungschreinerinnen und Jungschreiner des Schulstandorts Flawil ihre Grundausbildung ab. Die Berufsleute erhielten anlässlich der Lehrabschlussfeier in der Mensa der Psychiatrischen Klinik in Wil ihr Fähigkeitszeugnis.

Drucken
Teilen

toggenburg/flawil. Eine spezielle Anerkennung erfuhren die Schreiner Ruedi Aerne aus Ebnat-Kappel und Martin Gehrig aus Oberuzwil mit der Höchstnote von 5.4.

Rund 200 Gäste anwesend

Die Diplomübergabe und Lehrabschlussfeier für Jungschreinerinnen und Jungschreiner des Schreinermeisterverbands Thur-Linth und des Verbands der Schreinermeister und Fensterfabrikanten des Kantons St. Gallen VSF fand am 24. Juni in Wil statt. Eingeladen zur Lehrabschlussfeier waren die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Flawil.

Bruno Ochsner, Vorstandsmitglied der Untersektion Untertoggenburg-Gossau, begrüsste rund 200 Gäste – Eltern, Lehrmeister und Ausbildner – in angenehmer Atmosphäre. Bruno Ochsner dankte allen Anwesenden für die Unterstützung der Lernenden auf ihrem Ausbildungsweg.

Übergabe der Lehrdiplome

Nach dem Nachtessen stieg die Spannung. Die Jungschreinerinnen und Jungschreiner erhielten unter grossem Applaus der Gäste ihr Berufsdiplom.

Die Lehrabgänger bedankten sich bei den Fachlehrern Linus Calzaferri und Leo Hutter sowie den Allgemeinbildungslehrern Philipp Granwehr und Xaver Dörig für die gemeinsame, abwechslungsreiche Zeit sowie die entgegengebrachte Geduld. (pd)

Aktuelle Nachrichten