Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jugendunterkunft in Appenzell wird kein Asylheim

In Appenzell sollen die Asylsuchenden weiterhin im Kapuzinerkloster leben. Die Umnutzung der Jugendunterkunft an der Sitterstrasse wäre zwar möglich, aber mit hohen Sanierungskosten verbunden.
Die Jugendunterkunft Appenzell. (Bild: PD)

Die Jugendunterkunft Appenzell. (Bild: PD)

In den kantonalen Asylstrukturen von Appenzell Innerrhoden leben momentan rund 95 Asylsuchende − Tendenz leicht sinkend. Dies ist von Mathias Cajochen, Departementssekretär des Gesundheitsdepartements zu erfahren. Das Kapuzinerkloster habe sich in den letzten Jahren als Asylunterkunft aufgrund der geeigneten Infrastruktur und der zentralen Lage bewährt.

Dennoch: Der Bezirksrat Appenzell und die Standeskommission liessen im Rahmen einer Machbarkeitsstudie die Nutzung der Jugendunterkunft durch den Kanton prüfen − insbesondere die Nutzung als Unterkunft für Asylsuchende.

Zwar zeigt die Studie gemäss einer Mitteilung, dass sich die Jugendunterkunft an der Sitterstrasse für diesen Zweck grundsätzlich gut eignen würde. Doch wegen der hohen Umnutzungs- und Sanierungskosten, der weiteren Investitionsvorhaben des Kantons und der Tatsache, dass das Kapuzinerkloster voraussichtlich für die nächsten Jahre weiterhin als Asylunterkunft genutzt werden kann, verzichtet die Standeskommission darauf, das Projekt einer Umnutzung der Jugendunterkunft für Asylzwecke weiterzuverfolgen.

Der Bezirksrat Appenzell hat entschieden, das Haus an der Sitterstrasse weiterhin als Jugendunterkunft zu betreiben und Interessierten zur Verfügung zu stellen. Er will auf der Grundlage der vorliegenden Machbarkeitsstudie nun seinerseits die Sanierung der Jugendunterkunft prüfen und das weitere Vorgehen festlegen. (rf/rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.