Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugendteam schafft die Sensation

Seilziehclub Mosnang
Michaela Koch

Kürzlich organisierte der Seilziehclub Stans-Oberdorf tradi­tionellerweise sein Heimturnier. Drei Mosnanger Teams waren am Start und konnten zwei Podestplätze ins Toggenburg nach Hause nehmen.

Angefangen hatte der Tag mit den Junioren U23. Wie in den letzten Turnieren waren die Mosnanger mit einer konstanten Leistung unterwegs. In den Halbfinal reichte es wieder einmal nicht. Nach dem U23-Turnier ging es Schlag auf Schlag. Mit acht Mannschaften hatten die Jüngsten in der Jugendgewichtsklasse die meisten Kämpfe. Nach dem 3. Rang in Waldkirch waren die Ambitionen der Athleten gross und so auch der Trainingsaufwand, den die Jungs betreiben. Mit einem Unentschieden gegen Waldkirch stiegen die Tugger mässig ins Turnier. Doch dann präsentierten sich die Athleten als unbezwingbares Team. Sie ­gewannen jeden Zug in der Vor­runde und qualifizierten sich als Leader für den Halbfinal. Nach einem gewonnenen Halbfinal standen die amtierenden Schweizer Meister aus Sins den Ostschweizern mit ihrem Traum vom ersten Turniersieg im Wege. Mit grossem Willen machten die Mosnanger dem 10-köpfigen Aargauer Team den Sieg unmöglich. Das Mosnanger Jugendteam schaffte somit eine Sensation – es war nach langer Zeit der erste Sieg für den Seilziehclub Mosnang, und das in der Nachwuchskategorie. Gleichzeitig mit der Jugend startete auch die Elite in der Gewichtsklasse 640 kg. Das Duell entschieden die Mosnanger für sich und sicherten sich hinter Ebersecken und Engelberg den dritten Podestplatz.

Michaela Koch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.