Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugend holt sich die Bronzemedaille

Der Seilziehclub Sins organisierte kürzlich das letzte Meisterschaftsturnier der Jugend in dieser Saison sowie weitere Meisterschaftsturniere in den Gewichtsklassen Herren 580 kg, Damen 520 kg und Mixed 600 kg.
Michaela Koch
Die Herrenmannschaft 580 kg des Seilziehclubs Mosnang in Aktion. (Bild: pd)

Die Herrenmannschaft 580 kg des Seilziehclubs Mosnang in Aktion. (Bild: pd)

Der Seilziehclub Sins organisierte kürzlich das letzte Meisterschaftsturnier der Jugend in dieser Saison sowie weitere Meisterschaftsturniere in den Gewichtsklassen Herren 580 kg, Damen 520 kg und Mixed 600 kg.

Pünktlich um 11 Uhr beginnt das Turnier der Herren 580 kg. Zehn Mannschaften waren am Start: Gonten, Waltenschwil-Kallern, Waldkirch, Ebersecken, Mosnang, Thurtal, Stans-Oberdorf, Engelberg, Sins und Appenzell. Die Mosnanger konnten sich mit 15 erkämpften Punkten auf dem 5. Rang klassieren. Dadurch verpassten sie den Halbfinal und mussten im Plazierungspull um den 5. Tagesrang gegen Gonten duellieren. Das gemischte Mosnanger Team, welches sich aus Elite- und U23-Athleten zusammensetzt, konnten den Druck vom Pull an hochhalten. Dies war die richtige Taktik gegen Gonten, und so sicherten sich die Toggenburger den fünften Tagesrang. Die erste Begegnung für das Mosnanger Damenteam war gut 30 Minuten im Gange. Die drei Begegnungen gegen Gonten, Stans-Oberdorf und Sins beendeten die Toggenburgerinnen punktlos, steigerten sich gegen das junge Team vom Thurtal und erzielten drei Punkte. Somit haben sie sich für den Halbfinal qualifiziert. Gegner im Halbfinal waren die Gontnerinnen und amtierende Schweizer Meisterinnen. Die Appenzellerinnen gewannen mit hohem Druck gegen die Damen. Im kleinen Final traf man auf Sins und holte einen Zug. Auch am Sonntag mobilisierten die Ostschweizerinnen ihre Kräfte.

Nach einem Unentschieden war der dritte Zug entscheidend. Sins klassierte sich auf dem dritten Rang. Gewonnen hat Gonten vor Stans-Oberdorf, Sins, Mosnang und Thurtal. Mit dem Turnier in Sins endet die Schweizer Meisterschaft für die Jugend. Mit zehn Mann/Frau hat Markus Schnetzer das Maximum aus seiner Mannschaft für das letzte Turnier herausgeholt. Mit elf Punkten plazierten sich die Mosnang auf dem 3. Vorrundenrang.

Mit dem Motto alles oder nichts gingen die Ostschweizer gegen Stans-Oberdorf in Angriff und konnten das Ticket in den Final mit drei spannenden Fights ergattern. Im Final verloren sie nach zwei Zügen. Der zweite Tagesrang ist ein sensationelles Ergebnis. In der Jahreswertung stand das Team mit sieben Punkten Vorsprung auf dem dritten Schlussrang der Schweizer Meisterschaft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.