Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Bruggtobel»-Wirte feiern Jubiläum

Rosmarie Bicker und Reinhard Ahlmann wirten seit 30 Jahren im Traditionshaus. Das Romantikrestaurant gehört zu den festen Werten der Vorderländer Gastrolandschaft.
Peter Eggenberger
Seit vollen 30 Jahren führen Rosmarie Bicker und Reinhard Ahlmann das traditionsreiche Romantikrestaurant Bruggtobel in Mohren (Reute). (Bild: PE)

Seit vollen 30 Jahren führen Rosmarie Bicker und Reinhard Ahlmann das traditionsreiche Romantikrestaurant Bruggtobel in Mohren (Reute). (Bild: PE)

Nach jahrelangem Hin und Her wurde 1885 die Mohrenstrasse eröffnet. Damit kamen Reute und Oberegg endlich zum lange geforderten direkten Verkehrsweg zum bedeutenden Marktort Altstätten. Die neue Strasse liess den Marbacher Johannes Kobelt augenblicklich handeln, und bereits im Jahre 1886 eröffnete er unweit der Brücke über den Gonzerenbach das Gasthaus Bruggtobel, zu dem auch eine Landwirtschaft mit Reb- und Obstbau gehörte. Von Fuhrleuten wurde der Ort der Einkehr als Zwischenhalt vor dem grossen Aufstieg ins Appenzellerland geschätzt, und der damals blühende Tourismus brachte auch viele Ausflügler ins Haus.

Familientradition seit 1928

Hulda Kobelt, eine Nachfahrin von Johannes, erwarb mit ihrem Gatten Hans Ahlmann im Jahre 1928 den Mehrfachbetrieb Bruggtobel, und bis zu ihrem Tode (1988) war sie die gute Seele im Restaurant. Nun übernahm Sohn Reinhard mit Partnerin Rosmarie Bicker das direkt an der Durchgangsstrasse gelegene Haus, das in der Folge einem totalen und stilgerechten Umbau unterzogen wurde. Zum Sanierungsprogramm gehörte die Erneuerung sämtlicher Fassaden, des Daches, der Inneneinrichtungen und die Realisierung einer Erdsondenheizung. Zudem wurden auf der Aussichtsseite eine grosszügige Terrasse und Parkplätze realisiert. Trotz Neuerungen sind die gemütlichen Stuben samt Fumoir erhalten geblieben. Hier wird gerne verweilt, und das vielseitige Angebot aus der Küche samt Rosmaries beliebtem Sonntagsbraten nach Grossmutters Art lässt keine Wünsche offen. Als Geheimtipp gelten Wild- und Fischspezialitäten, zumal zu Reini Ahlmanns Beschäftigungen die Jagd und Fischerei gehören. Im Winterhalbjahr werden Gäste gerne auch mit Fondues und Raclettes verwöhnt.

Einzigartiges Wandergebiet

Das Restaurant Bruggtobel ist auch mit dem Postauto der Linie Heiden–Oberegg–Reute–Mohren–Altstätten bequem erreichbar. In der unmittelbaren Umgebung des Restaurants laden zahlreiche Waldwege und -strassen zum Geniessen der Natur ein, und sowohl Wanderer als auch Biker wissen die Qualitäten der romantischen Wirtschaft als Ausgangspunkt oder Ziel unvergesslicher Ausflüge zu schätzen.

Hinweis Das «Bruggtobel» ist am Montag sowie von Mittwoch bis Samstag ab 14, am Sonntag ab 10 Uhr geöffnet. Dienstag ist Ruhetag. www.bruggtobel.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.