JUBILÄUM: Das Gewerbe geht auf Reisen

Morgen feiert der Ausserrhoder Gewerbeverband seinen 125. Geburtstag mit einer Tour durch den Kanton. In einigen Gemeinden stehen Aktivitäten auf dem Programm. Eine Rolle spielen dabei Bäume.

Jesko Calderara
Drucken
Teilen
Willi Staub, Roland Rechsteiner, Marianne Freund und Gewerbeverbandspräsident René Rohner haben gestern in Bühler einen Baum gepflanzt. (Bild: PD)

Willi Staub, Roland Rechsteiner, Marianne Freund und Gewerbeverbandspräsident René Rohner haben gestern in Bühler einen Baum gepflanzt. (Bild: PD)

Jesko Calderara

jesko.calderara

@appenzellerzeitung.ch

Der Gewerbeverband Appenzell Ausserrhoden feiert dieses Jahr seinen 125. Geburtstag. Nach der Freizeitarbeiten-Ausstellung und der Delegiertenversammlung steht morgen Freitag der Höhepunkt der Feierlichkeiten an. Vertreter aus Wirtschaft, Gewerbe und Politik präsentieren sich während eines Tages in verschiedenen Gemeinden. Dort haben die lokalen Gewerbevereine ein Programm organisiert. «Damit wollen wir den Austausch zwischen Gewerblern und der Bevölkerung ermöglichen», sagt Ruedi Aerni, Geschäftsführer des Gewerbeverbands AR. Der Anlass beginnt um 7.45 Uhr auf dem Obstmarkt in Herisau mit Marktständen und Kurzansprachen von Gewerbeverbandspräsident René Rohner sowie Gemeindepräsident Renzo Andreani. Um 9 Uhr wird sich der Tross im Oldtimerpostauto auf den Weg durchs Appenzellerland machen. Dabei sorgt der Schauspieler Philipp Langenegger für die Unterhaltung. Über Schwellbrunn, Schönengrund, wo um 9.30 Uhr ein Spezialprogramm vorgesehen ist, und Waldstatt geht es nach Urnäsch. Dort werden die Gäste voraussichtlich um 10. 15 Uhr eintreffen und eine Stunde bleiben. Über den Mittag zwischen 11.45 Und 14 Uhr weilt die Gruppe in Bühler bei der katholischen Kirche. Anschliessend geht die Reise ins Vorderland. Um 15 Uhr wird in Walzenhausen beim Bahnhof Halt gemacht.

Zum Abschluss drei Diskussionrunden

Abschluss des Anlasses bildet der Gewerbeabend im Kursaal Heiden. Dort stehen drei Gesprächsrunden auf dem Programm. Als erstes stellen Barbara Rusch und Andreas Welz die KMU-Frauen und die Freizeitarbeiten-Ausstellung vor. Auch Henrique Schneider vom Schweizerischen Gewerbeverband und Regierungsrat Dölf Biasotto nehmen an den Diskussionen teil.

Zum Geburtstag hat sich das Ausserrhoder Gewerbe noch eine andere Aktion einfallen lassen. In diesen Tagen wurde in allen Gemeinden des Kantons je ein Baum gepflanzt. «Damit wollen wir etwas Nachhaltiges schaffen, das auch in 20 Jahren noch in Erinnerung bleibt», sagt Aerni. Die Bäume symbolisierten die Verwurzelung der Gewerbebetriebe in den Dörfern.

Aktuelle Nachrichten