Jubiläen, Ehrungen und Wechsel

Vor einer Woche fand im Saal des Toggenburgerhofes in Kirchberg die 171. Hauptversammlung der Blechharmonie Kirchberg statt.

Philipp Hänel
Merken
Drucken
Teilen
Die Blechharmonie Kirchberg ehrte mehrere langjährige Mitglieder. (Bild: pd)

Die Blechharmonie Kirchberg ehrte mehrere langjährige Mitglieder. (Bild: pd)

Vor einer Woche fand im Saal des Toggenburgerhofes in Kirchberg die 171. Hauptversammlung der Blechharmonie Kirchberg statt.

Nach einem Abendessen unter Ehrenmitgliedern, Musikantinnen und Musikanten eröffnete unser Präsident Christian Guler kurz nach acht Uhr die Sitzung. Der Verein musste im vergangenen Jahr gleich von zwei verdienten Ehrenmitgliedern Abschied nehmen. Paul Hanimann und Walter Gähwiler widmeten beide mehrere Jahrzehnte ihres Schaffens der Vereinsmitgliedschaft. Die versammelten Musikantinnen und Musikanten hielten einen Moment inne, während die Artilleriemusik zum Gedenken an die beiden mit andächtigen Choralklängen aufspielte. Im Jahresrückblick des Präsidenten liess Guler die Erfolge nochmals aufleben. Der Sieg am Kantonalen Musikfest in Diepoldsau, auch das Musikfest in Uzwil, sowie das Kirchenkonzert zusammen mit dem Jodelchor Kirchberg-Bazenheid, wurden dabei betont. Guler machte aber auf die Herausforderungen aufmerksam, welche auf den Verein in Zukunft warten. Mauro Simeon, Walhornist und Mitarbeiter im Gremium des Jugendensembles, trat nach fünf Jahren Mitgliedschaft aus dem Verein zurück. Zeitliche Konflikte und andere musikalische Ziele bewegten ihn zu seinem Entscheid. Die Blechharmonie wünscht Mauro auch ausserhalb des Vereins viel Freude an der Musik und alles Gute für die Zukunft. In den Ämtern und Chargen der Blechharmonie gab es einzelne Wechsel zu verzeichnen. Anke Merz kündete ihren Rücktritt aus dem Vorstand aus zeitlichen Konflikten mit ihrer Arbeit und aufgrund ihres sportlichen Engagements bereits vor längerer Zeit an. Christian Guler dankte ihr für die geleistete Arbeit und ihre Unterstützung als Aktuarin in den vergangenen vier Jahren. Mit Monika Messmer konnte der Vorstand den Vereinsmitgliedern eine ideale Besetzung für die entstandene Vakanz präsentieren. Monika spielt seit fünf Jahren aktiv im Verein mit. Der Vorstand freut sich, Monika als neues Mitglied begrüssen zu dürfen, und wünscht ihr viel Freude im neuen Amt. Weiter wechselte Eveline Schneider aus der Musikkommission in die Geschäftsprüfungskommission. Bedingt durch diesen Übertritt, wurde auch in der MuKo ein Platz frei. Mit der Person von Christian Gmür konnte der Verein einen ausgewiesenen Musikanten finden, der bereit ist, seine musikalischen Erfahrungen auf diese Weise mit einzubringen. Christian spielt schon seit 13 Jahren als begnadeter Posaunist im Verein mit. Unter Traktandum neun, Anerkennungen und Ehrungen, konnte der Verein Linus Calzaferri für 35 Jahre aktives Musizieren gratulieren. Weitere Jubiläen feierten Vincenz Künzle (25 Jahre), Bettina Frei und Birgit Näf (beide 15 Jahre) sowie Eveline Schneider (10 Jahre). Ein Präsent in Form eines Badetuches erhielten weitere sechs Mitglieder (Monika, Martin und Christian Guler, Andrea Eberhard, Roman Ledergerber und Eveline Schneider) für ihren aktiven Probebesuch. Eine Anerkennung für besonderen Einsatz wurde unserem Dirigenten, Roman Ledergerber, seitens des Präsidenten und des gesamten Vereins ausgesprochen.

Mit seiner tadellosen, hochstehenden und engagierten Arbeit ist er die grösste Stütze in unserem Verein. Roman, wir danken Dir für Deinen Einsatz und sind stolz, Dich in unseren Reihen zu wissen. Am 16. und 17. Januar 2015 finden die Unterhaltungsabende unter dem Motto «Magic Moments» der Blechharmonie Kirchberg im Toggenburgerhof wieder statt.