Jodel und Lieder ab der neuen CD

Am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr stellt das Jodelchörli Alperösli aus Wattwil seine neue CD vor. Der Anlass im Kongresshaus Thurpark wird von Gastformationen musikalisch umrandet.

Merken
Drucken
Teilen

WATTWIL. Seit Anfang 2010 beschäftigt sich das Jodelchörli Alperösli mit der Produktion der neuen CD. Viermal fuhr man ins Tonstudio von Alex Eugster nach Dübendorf. Die Ländlerkapelle Gräppelegruess und das Trio Eidgenossä gestalteten die CD mit.

Zuerst musste man sich einig sein, was man singen will. Es sollen Lieder und Jodel sein, welche den eigenen Stil präsentieren. Sie sollen auch nicht vor kurzem auf anderen CDs gesungen worden sein. Mit dem gesanglichen Teil alleine war es noch nicht getan. Es wurden Bilder gemacht und das Cover erstellt. Dann stellten sich die Fragen der Werbung und des Verkaufs der CD. Und letztlich: Wie wird sie vorgestellt am Chörliobed? Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Für die Aufnahmen, den Fototermin und die Proben mussten alle Mitglieder präsent sein. Für den Dirigenten Röbi Muheim ist so eine CD auch im Hintergrund ein grosser Aufwand. Nun laufen die Vorbereitungsarbeiten für die CD-Vorstellung vom 29. Oktober auf Hochtouren. Etwas darf man schon verraten: Der Chörliobed wird als kleines Theater gestaltet. Dass man schon Lieder der neuen CD hört, ist selbstverständlich. Für gesangliche Abwechslung sorgen die vier aufgestellten Sänger des Jodlerquartetts Rosenberg aus Pany GR. Sie stellen am 14. Oktober ihre eigene CD vor. Das Jodelchörli wird an ihrem Anlass mitwirken. Das Ländlertrio Gräppelegruess und das Trio Eidgenossä lockern das Programm musikalisch auf.

Das Jodelchörli stellt dieses Jahr seine neue NOSJV-Veteranin und seinen neuen NOSJV-Veteran vor. Da keine Platzreservation gemacht wird, ist frühzeitiges Erscheinen zu empfehlen. Um 19 Uhr wird der Saal geöffnet und man kann sich ein feines Nachtessen servieren lassen. Der Thurpark-Wirt wird eine Speisekarte auflegen. (pd)