Jenseits der blauen Grenze

Die DDR im August 1989: Hanna und Andreas sind ins Visier der Staatsmacht geraten und müssen ihre Zukunftspläne von Studium und Wunschberuf aufgeben. Ihre einzige Chance auf ein selbstbestimmtes Leben liegt schliesslich in der Flucht über die Ostsee.

Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Die DDR im August 1989: Hanna und Andreas sind ins Visier der Staatsmacht geraten und müssen ihre Zukunftspläne von Studium und Wunschberuf aufgeben. Ihre einzige Chance auf ein selbstbestimmtes Leben liegt schliesslich in der Flucht über die Ostsee. Fünfzig Kilometer Wasser trennen sie von der Freiheit – und nur ein dünnes, verbindendes Seil um ihr Handgelenk rettet sie vor der absoluten Einsamkeit.

Dorit Linke: Jenseits der blauen Grenze: Magellan-Verlag, 303 Seiten Öffnungszeiten: Dienstag 16 bis 20 Uhr Donnerstag 15.30 bis 17.30 Uhr Samstag 9 bis 11 Uhr In den Schulferien nur samstags www.biblioludo-ek.ch