Jens Weber will in den Kantonsrat

TROGEN. Die SP Trogen hat den ehemaligen Gemeinderat Jens Weber einstimmig für die Kantonsratswahlen 2015 nominiert. Eine ausgeglichene und weniger einseitige Vertretung der Gemeinde sei ein weitverbreitetes Bedürfnis, heisst es in einer Medienmitteilung der Partei.

Merken
Drucken
Teilen
Jens Weber (Bild: pd)

Jens Weber (Bild: pd)

TROGEN. Die SP Trogen hat den ehemaligen Gemeinderat Jens Weber einstimmig für die Kantonsratswahlen 2015 nominiert. Eine ausgeglichene und weniger einseitige Vertretung der Gemeinde sei ein weitverbreitetes Bedürfnis, heisst es in einer Medienmitteilung der Partei. Die SP ist überzeugt, dass Jens Weber für viele Trogner der beste Kandidat für die nächste Wahl ist.

«Nachdem ich mich in der kommunalen Politik intensiv für die Gemeinde Trogen eingesetzt habe, möchte ich dies nun auch auf der Ebene Kanton machen», sagt Jens Weber.

Jens Weber ist in den USA geboren und in Chile aufgewachsen. Anfang der 1980er-Jahre zog er mit seinen Eltern nach Heiden, wo er die Sekundarschule absolvierte und später in Trogen die Kantonsschule besuchte. Nach dem Studium an der Universität St. Gallen liess er sich in klassischem Gesang ausbilden. Heute ist er in Trogen als Kantonsschullehrer für Wirtschaft und Recht sowie als freischaffender Sänger tätig. Noch als Amerikaner integrierte er sich sofort in Trogen. Er war Mitglied der Trogner Feuerwehr und von 2006 bis 2013 als Gemeinderat Baupräsident von Trogen. Seit zwei Jahren ist er Schweizer Bürger.

Jens Weber betont: «Im Kantonsrat werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere Baukultur ein aktives Leben in den Dörfern fördert und dabei das wertvolle Erbe nicht verleugnet, sondern bewahrt und weiterentwickelt wird.»