Jedes Kind soll Zugang zu Büchern haben

Seit vier Jahren arbeiten die Spielgruppe «Schnäggehüsli» in Ebnat-Kappel und die Bibliothek Ebnat-Kappel zusammen Hand in Hand, wenn es darum geht, Familien mit Kindern im Vorschulalter bei der Sprachförderung ihrer Kinder zu unterstützen.

Drucken
Teilen
Bücher bereichern die Welt des Vorschulkindes. (Bild: pd)

Bücher bereichern die Welt des Vorschulkindes. (Bild: pd)

EBNAT-KAPPEL. Ende Januar besuchte die Spielgruppe «Schnäggehüsli» mit allen Eltern und Kindern, die dieses Angebot noch nicht kannten, die Bibliothek in Ebnat-Kappel. Ziel dieses gemeinsamen Projektes Spielgruppe/Bibliothek ist es, die Freude am Medium Buch zu wecken, Sprachlust mit Reim und Vers zu fördern, aber auch Hemmschwellen abzubauen und Familien, insbesondere auch mit Migrationshintergrund, den Zugang zu diesem Angebot zu erleichtern. Pünktlich fanden sich die neugierigen Besucher in den Räumen der Bibliothek ein. Die Kinder liessen sich in die Welt von «Charlotte dem eigenwilligen Schaf» entführen, während die Eltern Informationen und wertvolle Tips zur Sprach- und Leseförderung erhielten. Das breite Bibliotheksangebot an Bilderbüchern und Ratgebern sowie das vielfältige Veranstaltungsprogramm der Bibliothek unterstützen Eltern und Kinder in dieser wichtigen Entwicklungsphase. Mit der kantonalen Broschüre «Sprich mit mir und hör mir zu» zur Förderung der Erst- und Zweitsprache erreicht die Spielgruppe Familien in allen Sprachen.

Eines der wertvollsten Medien zur Sprachförderung des Vorschulkindes ist nach wie vor das Bilderbuch. Vorlesen und darüber reden sind wichtige Formen der Sprachförderung und bereiten Kinder gut auf die Schule vor. Kinder, welche oft Geschichten hören und nacherzählen können, lernen vieles, was ihnen später in der Schule zugutekommt. Zum Beispiel aufmerksam zuhören, sich konzentrieren, sich an Ereignisse erinnern, neue Wörter, neue Satzmuster und vieles mehr.

Im Anschluss an die Veranstaltung blieb noch etwas Zeit, die Bibliothek auf eigene Faust zu erkunden, persönliche Fragen zu stellen und bereits Bücher auszuleihen. Schliesslich wurden kleine Berge von Büchern von strahlenden Kindern nach Hause geschleppt. Dort werden sie die Freude am Buch vertiefen, und das Buch zur Erweiterung des Wortschatzes beitragen. (pd)

Aktuelle Nachrichten