Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

JAHRESTAGUNG: Turnen hält jung und rüstig

Die Vereinigung Appenzeller Turnerinnen und Turner 50 plus stimmte der Zuwendung an die Jugendkommission zu, hielt Rück- und Ausschau und wählte.
Werner Grüninger
Die beiden ältesten Mitglieder Rösli Beccarelli, Eggersriet, und Fritz Rüfenacht, Herisau, umgeben von zwei Ehrendamen. (Bild: Werner Grüninger)

Die beiden ältesten Mitglieder Rösli Beccarelli, Eggersriet, und Fritz Rüfenacht, Herisau, umgeben von zwei Ehrendamen. (Bild: Werner Grüninger)

Werner Grüninger

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Eingeleitet wurde am letzten Samstag in der Mehrzweckanlage Schönengrund mit einem Konzert der Musikgesellschaft Schönengrund-Wald. Im Anschluss an das Landsgemeindelied konnte Präsident Peter Hipp, Urnäsch, gegen 150 Turnerinnen und Turner ab dem 50. Altersjahr (59 Turnerinnen und 87 Turner) begrüssen. Eine besondere Freude war die grosse Anzahl Tagungsteilnehmer mit über 80 Jahren. Dies beweise einmal mehr, dass Turnen jung und rüstig halte, so der Präsident. Eingeleitet wurde die Jahrestagung mit der Totenehrung, wobei seit der letzten ­Tagung von vier Kameraden ­Abschied genommen werden musste: Hanspeter Toller, Reute; Hanspeter Honegger; Hermann Egger, Grub, und Hans Kern, Rehetobel. Während die Teilnehmenden ihrer stehend gedachten, umrahmte die Musikgesellschaft die Feier musikalisch. Grussworte des Präsidenten Peter Hipp und des Gemeindepräsidenten Hans Brunner, der den Tagungsort kurz vorstellte, leiteten über zu den ordentlichen Traktanden. Das vergangene Vereinsjahr hat, wie die vorangegangenen, keine grossen Wellen geworfen. Der diesjährige Sommertreff führte auf den Rossbüchel oberhalb Grub. Dort genossen die über 40 Teilnehmer einige gemütliche Stunden mit der wunderbaren Aussicht auf den Bodensee und die angrenzenden Länder. Auch im kommenden Jahr findet ein Sommertreff statt. Er führt auf die Hohe Buche, zwischen Bühler und Trogen. Die nächste Tagung findet in Speicher statt. Die Mitgliederzahl stieg von 448 auf 465 Mitglieder (138 Frauen und 327 Männer). Ein fester Bestandteil der Tagung ist jeweils die Ehrung der Mitglieder, welche das 80. Lebensjahr erreicht haben. Von den 465 Mitgliedern sind 99 Turnerinnen und Turner über 80 Jahre alt. Als älteste Tagungsmitglieder und Mitglieder der Vereinigung konnten Fritz Rüfenacht, Herisau, mit 94 Jahren und Rösli Beccarelli, Eggersriet, geehrt werden.

Finanzen und Wahlen

Die Jahresrechnung 2016/2017 schliesst mit einem Gewinn von 888 Franken ab, der auf die grössere Anzahl Mitglieder und Sponsorenbeiträge anlässlich der Tagung der Schweizerischen Turnveteraninnen zurückzuführen ist. Der Jahresbeitrag beträgt, wie bisher, 15 Franken und wird von den Ortsvertretern eingezogen. Dem Beitrag an die Jugendkommission von 3500 Franken wurde einstimmig zugestimmt. ATV-Präsident Bruno Eisenhut dankte für die finanzielle und materielle Unterstützung, vorab aber für die Zuwendung, welche für das Jugilager in Disentis und die Förderung des Nachwuchses verwendet wird. Die Erfolge in diesem Jahr – Schweizerische Vereinsmeisterschaft, Erfolge in der Leichtathletik und die ATV-Nacht – haben gezeigt, dass sich mit der Förderung der Jugend ­Erfolge einstellen.

Aus dem Vorstand lag der Rücktritt von Emil Walser, Bühler, vor, der während 15 Jahren die Finanzen verwaltetet. Als Nachfolgerin wurde Liselotte Rutz, Frauen­riege Herisau, gewählt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsident Peter Hipp, Vizepräsidentin Elisabeth Zigerlig, Aktuar Reto Rohner; Elisabet Kast, Gratulationen, und Peter Baumgartner, Etatführer, die alle in globo bestätigt wurden.

Mit dem Dank für die Durchführung an die Schönengründler und die Gemeinde Schönengrund für den Kaffee schloss der Präsident die 5. Jahrestagung. Im Anschluss bot der Turnverein Schönengrund-Wald einen kleinen turnerischen Ausschnitt mit Vorführungen an Meisterschaften. Danach liessen sich die Tagungsteilnehmer sportlich wie kulinarisch von der Frauen- und Männerriege aus Schönengrund verwöhnen. Anschliessend durfte natürlich auch das Austauschen von Erinnerungen an frühere Erfolge oder Begegnungen nicht fehlen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.