Ja zur Sportanlage – Ja zum Gesamtkonzept

Merken
Drucken
Teilen

Erfreulicherweise hat sich die St. Galler Regierung betreffend Kantonsschule zum Wohl des Toggenburgs für den Standort Wattwil entschieden. Ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass die Schulgemeinde Wattwil- Krinau zur Stärkung der umliegenden Regionen seit langem auf den Betrieb und den Erhalt von Aussenschulen setzt. Aussenschulen, wie in Krinau, ermöglichen den kleinsten Schulkindern einen kurzen Schulweg in gewohnter Umgebung, schaffen Arbeitsplätze vor Ort, ist ein wichtiger Faktor für Neuzuzüger und bereichern das Dorfleben. Es ist klar, dass die Qualität von Aussenschulen gleich hoch sein muss und zurzeit auch gleich hoch ist, wie bei den Zentrumsschulen. Dies zu erreichen und zu erhalten, ist für die Schulgemeinde Wattwil-Krinau Jahr für Jahr eine grosse Herausforderung. Das kann heute und auch in Zukunft nur gelingen, wenn ein Gesamtkonzept bezüglich Schulhäuser, Sporthallen und Sportanlagen vorliegt. Ich werde alle drei Vorlagen der Gemeinde und des Schulrates mit einem überzeugten Ja unterstützen. Denn nur so sichern wir uns in Krinau einen möglichst langen Erhalt unserer Aussenschule.

Bruno Bollhalder, ehemaliger Schulratspräsident Primarschulgemeinde Krinau, Krinau