Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

IST AG feiert Jubiläum

Die Innovative Sensor Technology IST AG feierte ihr 25-Jahr-Jubiläum mit einem Sommerfest.
Vor dem Spiel: IST Roznov, Tschechien, gegen IST AG, Schweiz. (Bild: pd)

Vor dem Spiel: IST Roznov, Tschechien, gegen IST AG, Schweiz. (Bild: pd)

EBNAT-KAPPEL. Vergangenes Wochenende feierte die IST AG ihr 25-Jahr-Jubiläum mit einem Sommerfest, bei welchem zahlreiche Aktivitäten geboten wurden. Eingeladen waren Mitarbeitende aus der ganzen Welt sowie einige Ehrengäste. Seit der Produktion des ersten Sensors vor 25 Jahren in Wattwil hat sich die Innovative Sensor Technology IST AG zu einem global führenden Sensorhersteller entwickelt. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen mehr als 230 Mitarbeitende weltweit.

Gäste aus der ganzen Welt

Für die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums machten sich Mitarbeitende aus der ganzen Welt auf den Weg ins Toggenburg. Neben den IST-AG-Mitarbeitenden und Gästen aus Las Vegas (USA), Shanghai (China) oder Indien kamen am Freitagmorgen etwa 50 Mitarbeitende des Produktionsstandorts in Roznov (Tschechien) mit einem Reisebus in Ebnat-Kappel an. Das im Wechsel zwischen Ebnat-Kappel und Roznov stattfindende Sommerfest bietet eine tolle Möglichkeit, langjährige Beziehungen zwischen allen Standorten, welche täglich eng zusammenarbeiten, zu pflegen. Anlässlich des Jubiläumsjahres wurde das diesjährige Sommerfest etwas grösser gefeiert.

Team «Schweiz» als Sieger

Als Teil der Jubiläumsfeier organisierte die IST AG ein Wochenende voller Aktivitäten. Gestartet wurde am Freitagmorgen mit einem grossen Frühstück für die angereisten Mitarbeitenden aus Tschechien. Nach einer Tour durch die Firma wurden verschiedene Ausflüge für die Gäste angeboten. Am Samstag waren alle Mitarbeitenden mit Familie zu einem aktiven Nachmittag auf dem Sportplatz Gill in Ebnat-Kappel eingeladen. Neben der Übertragung des EM-Spiels Polen – Schweiz waren die sportlichen Fähigkeiten der Mitarbeitenden selbst gefordert. Deren Siegeswille war nach dem Ausscheiden der Schweiz geweckt – und so ging es voller Motivation in eine Partie Volleyball und/oder Fussball. Traditionsgemäss nahm jeweils ein Team «Schweiz» sowie ein Team «Tschechien» an den Turnieren teil, beim Fussball gab es mit dem Team «ROW – Rest of the World» einen dritten Anwärter auf den Turniersieg. Nach drei Sätzen Volleyball konnte das Schweizer Team die Partie für sich entscheiden. Auch im Fussballturnier ging am Schluss die Schweiz als Sieger hervor.

Ehrung der Urgesteine

Ein Highlight war ein Programmpunkt der tschechischen Mitarbeitenden, welche als Chor inklusive instrumentaler Begleitung auftraten und sowohl Schweizer als auch tschechische Volkslieder vortrugen. Auch die Anwesenheit und Ehrung der drei «Urgesteine» der IST AG stand auf dem Programm. Pavel Knytl, Jiri Holoubek und Jiri Polak, welche bereits seit Beginn Teil der IST AG sind, konnten an den Feierlichkeiten teilnehmen. Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser Gruppe, zu welcher auch die IST AG zählt, überreichte persönlich ein Kunstwerk der Künstlerin Britta Schmidhauser an Mirko Lehmann, Geschäftsführer der IST AG.

Zum Abschluss der Feier gab es für alle Mitarbeitenden ein gemeinsames Abendessen in einem Festzelt vor dem Firmengebäude. Anschliessend wurde der Abend in der Beach Bar mit DJ und Beisammensein fortgesetzt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.