«Iselade» Urnäsch schliesst Ende Jahr

Merken
Drucken
Teilen
Seit 1994 an der Feldstrasse 1 beheimatet: der «Iselade». (Bild: PD)

Seit 1994 an der Feldstrasse 1 beheimatet: der «Iselade». (Bild: PD)

Urnäsch Nach 40 Jahren schliessen Hans und Judith Gantenbein ihren «Iselade» altershalber per Ende Jahr. «Es war eine schöne und spannende Zeit», sagen sie.

Im Mai 1977 haben sie die Eisenwarenhandlung von Hans Frischknecht am Dorfplatz 10 übernommen. Im Oktober 1994 wurde an die Feldstrasse 1 gezügelt und das Sortiment mit Haushalt- und Freizeitartikeln erweitert. Ein weiterer Grund für die Geschäftsaufgabe ist das veränderte Einkaufsverhalten der Kunden. Es sei immer schwieriger geworden, wirtschaftlich zu überleben, so die Betreiber. Darum haben Gantenbeins zwei Online-Shops eingerichtet, die weiterbetrieben werden. «Wir haben gute Zeiten gehabt und dürfen nicht klagen.» Ganz zur Ruhe setzen will sich Hans Gantenbein aber nicht. Im Haus am Dorfplatz 10 wird er einen kleinen Laden einrichten, «das Angebot bleibt noch ein Geheimnis».

In die im Haus an der Feldstrasse freiwerdenden Räumlichkeiten ziehen Anfang 2018 Katja und Roman Schmid mit der Gnusswerkstatt und Cuculino ein. (pd)