INSELWELT: Ausserordentlich und einmalig

Morgen Mittwoch erzählt Paquita Hoeck auf Einladung der Sonntagsgesellschaft Wattwil von den Galapagos-Inseln.

Drucken
Teilen

Paquita Hoeck aus Zürich spricht in ihrem Vortrag über die verwunschenen Inseln im Pazifik, die Galapagos-Inseln, über deren Geografie, Geologie, Meeresströmungen, die Biodiversität und die Ursachen für den hohen Endemismus. Sie referiert über die Geschichte der menschlichen Besiedlung der Inseln, über Darwins Reise, die Evolutionstheorie und deren Auswirkungen auf die menschliche Sicht der Natur, über die Geschichte des Naturschutzes und die Erforschung der Inseln in den letzten 57 Jahren.

Paquita Hoeck verbrachte die ersten Jahre ihres Lebens in Galapagos, als ihr Vater dort Direktor der Charles-Darwin-Forschungsstation war. Nach einem Studium in Biologie an der Universität Zürich kehrte Paquita als Doktorandin nach Galapagos zurück, wo sie die genetische Diversität von Spottdrosseln auf verschiedenen Inseln untersuchte. Sie arbeitete für ein paar Jahre beim San Diego Zoo, bevor sie in die Schweiz zurückkehrte und die Geschäftsleitung der «Freunde der Galapagos-Inseln Schweiz» übernahm. (pd)

Die verwunschene Insel im Pazifik; Vortrag von Paquita Hoeck, Zürich, morgen Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr, im BWZ Toggenburg. Für SGW- und SAC-Mitglieder ist der Eintritt frei. Nichtmitglieder leisten einen Unkostenbeitrag von 14 Franken. www.sgw-kultur.ch.