INNERRHODEN: Zusammenarbeit in der Chirurgie

Künftig wird an einem Tag in der Woche ein Chirurg des Kantonsspitals St. Gallen im kantonalen Spital Appenzell tätig sein. Damit soll die Bevölkerung eine wohnortsnahe Versorgung erhalten.

Drucken
Teilen
Das Spital Appenzell spannt enger mit dem Kantonsspital St. Gallen zusammen. (Bild: Roger Fuchs)

Das Spital Appenzell spannt enger mit dem Kantonsspital St. Gallen zusammen. (Bild: Roger Fuchs)

«Das Kantonale Spital Appenzell und das Kantonsspital St. Gallen gehen im Bereich der Chirurgie eine Zusammenarbeit ein», heisst es in einem gemeinsamen Schreiben. Demnach wird künftig jeweils an einem Tag in der Woche ein Chirurg des Kantonsspitals St. Gallen in Appenzell tätig sein. Die Tätigkeit umfasst Sprechstunden sowie ambulant und tagesstationär durchführbare operative Eingriffe der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Der Vertrag wurde rückwirkend per 1. Mai 2017 abgeschlossen.

Mit dieser Zusammenarbeit soll der Bevölkerung von Appenzell eine qualitativ gute und wohnortsnahe chirurgische Versorgung angeboten werden. «Das Kantonale Spital Appenzell arbeitet bereits seit Jahren erfolgreich im Bereich der Gastroenterologie mit dem Kantonsspital St. Gallen zusammen», erklärt Spitaldirektor Markus Bittmann. «Wir freuen uns, dass wir diese Kooperation weiter ausbauen können. Das Kantonsspital St. Gallen ist ein starker Kooperationspartner, der für eine hohe Qualität steht.»

Bruno Schmied, Chefarzt Chirurgie des Kantonsspitals St. Gallen, und die Belegärzte des Spitals Appenzell, Manuela Brunner und Kuno Schawalder, bieten Sprechstunden am Spital Appenzell an und nehmen auch operative am-bulante oder auch kurzstationäre Eingriffe vor. Im Leistungsangebot stehen: Chirurgie an Leistenbrüchen und anderen Brüchen der Bauchdecke, Operationen an der Gallenblase, Operationen am Enddarm sowie die Venenchirurgie. Im Weiteren werden laut Mitteilung allgemeine kleinere chirurgische Eingriffe angeboten. An den Tagen der Anwesenheit der Chirurgen können auch notfallmässige Eingriffe wie beispielsweise die Entfernung des Blinddarms vorgenommen werden. Brunner und Schawalder operieren auch weiterhin als Fachärzte im Bereich Unfallchirurgie.

Vortrag zum Thema am Donnerstag

Am 11. Mai um 19 Uhr findet im Hotel Hecht in Appenzell ein öffentlicher Vortrag zum Thema «Chirurgische Versorgung im Spital Appenzell – Die Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen» statt. Es werden Bruno Schmied sowie Manuela Brunner und Kuno Schawalder referieren. Dieser Vortrag richtet sich an alle Interessierten. (pd)