Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

INNERRHODEN: Neuer Tourismuschef gewählt

Appenzellerland Tourismus AI kann auf ein durchschnittlich gutes Jahr 2017 zurückblicken. Auf einen ausserordentlich guten Saisonbeginn folgte ein schlechter Wanderherbst.
Karin Erni
Der scheidende Präsident Ruedi Ulmann (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Sepp Manser zur Wahl. (Bild: KER)

Der scheidende Präsident Ruedi Ulmann (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Sepp Manser zur Wahl. (Bild: KER)

Rund 140 Personen haben sich am Dienstagabend im Restaurant Greenvieh in Gonten zur 119. Hauptversammlung des Vereins Appenzellerland Tourismus AI eingefunden. Ruedi Ulmann, der den Verein während zehn Jahren geleitet hat, trat von seinem Präsidentenamt zurück. Er war letztes Jahr in die Standeskommission gewählt worden. Vizepräsidentin Andrea Bischofberger würdigte den Scheidenden. Ruedi Ulmann habe viele Eigenschaften aufgewiesen, die einen guten Vereinspräsidenten auszeichneten: Er verfüge über eine positive Grundhaltung, sei ein zukunftsorientierter Stratege und habe immer für alle ein offenes Ohr gehabt. Als Nachfolger hat sich Sepp Manser vom Berggasthaus Meglisalp zur Verfügung ­gestellt. Er ist stillstehender Hauptmann, Grossrat und Wanderwegdelegierter des Bezirks Schwende. Manser wurde einstimmig gewählt.

Die Jahresrechnung 2017 schliesst bei Erträgen von knapp 2,4 Millionen Franken mit einem Gewinn von knapp 17000 Franken. Für 2018 budgetiert man mit einer Null. Der Vorstand und die Revisoren wurden für eine weitere Amtsdauer wiedergewählt. Geschäftsführer Guido Buob berichtete über die Werbeaktivitäten an Messen, die mit 37 Ausstellungstagen Rekordniveau erreicht hätten. Die Erfolgsserie mit den Gutscheinen reisse nicht ab. Im vergangenen Jahr waren solche für rund 875000 Franken verkauft worden. Die Zahl der Logiernächte betrug rund 153000, was einem Rückgang von zwei Prozent entspricht.

Karin Erni

karin.erni@appenzellerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.