Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

INNERRHODEN: Halbe «Route 66»

Die legendäre «Route 66» gehört zu den Kultstrassen der Welt. Das Schild «33» neben den Wanderwegweisern in Oberegg lässt an eine kleinere Ausgabe denken.
Peter Eggenberger
Das Schild «33» erinnert an die berühmte «Route 66» in den USA. (Bild: PE)

Das Schild «33» erinnert an die berühmte «Route 66» in den USA. (Bild: PE)

Peter Eggenberger

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Die von Chicago im Osten der USA zur kalifornischen Santa Monica an der Westküste führende «Route 66» war eine der ersten durchgehenden Strassen in den USA. Ab 1926 wurde sie zum «US Highway 66» ausgebaut, und mit ihrer Länge von fast 4000 Kilometern erlangte die Strecke schon bald Berühmtheit. Heute hat sie für Nostalgiker, Touristen und vor allem für Motorradfahrer Kultstatus. Das Schild «33» neben den Wanderwegweisern in Oberegg bezeichnet allerdings keine Mini-Kultstrasse. Es weist auf ein Haus leicht abseits der Najenstrasse unterhalb des Oberegger Altersheims Torfnest hin. Von hier aus führt statt einer Autostrasse ein abwechslungsreicher Waldweg in die Weiler Strich, Ebnet und Klaren auf Wolfhäldler Gemeindegebiet. Der weiterführende Wegabschnitt folgt dem Langmoossträsschen, das beim Migros-Provisorium in die Strasse Heiden – Oberegg mündet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.