Infoabend zur Waldentwicklung

Drucken
Teilen

Region Für die Gemeinden Bütschwil-Ganterschwil und Mosnang startet die Waldentwicklungsplanung. Diesbezüglich findet am kommenden Mittwoch, 10. Mai, 20 Uhr, ein öffentlicher Informationsabend im Zivilschutzausbildungszentrum Breite in Bütschwil statt.

Der Wald ist Lebensraum, Erholungsgebiet und Produktionsstätte für den Rohstoff Holz. Die moderne forstliche Planung will dafür sorgen, dass alle Waldnutzer auf ihre Kosten kommen und die verschiedenen Interessen am Wald unter einen Hut gebracht werden. Waldentwicklungsplanung, das heisst, die Ziele und die Grundsätze der zukünftigen Waldnutzung im Allgemeinen sowie bezogen auf lokale Besonderheiten bei der konkreten Pflege und Bewirtschaftung des Waldes festzulegen und die Waldfunktionen zu gewichten. Eine Erfassung der Bedürfnisse bei allen Waldnutzern bildet die Basis dazu. Die Interessen am Wald sind vielfältig: Die Waldeigentümer möchten wertvolles Stammholz produzieren, die Biker ihre Trails anlegen, die Naturschützer der Pflanzen- und Tierwelt mehr unberührten Raum gewähren. Die Spaziergänger und Erholungsuchenden fordern von den Hobbysportlern Rücksicht, die Wanderer ein vielfältiges Wegnetz und die Jäger wenig Störung der Wildtiere. Die möglichst konfliktlose Erfüllung all dieser Ansprüche an den Wald ist das Ziel der Waldentwicklungsplanung. Sie beginnt damit, die Öffentlichkeit über den Planungsprozess zu informieren und zur Mitarbeit aufzurufen.

Der Waldentwicklungsplan Alttoggenburg in der Waldregion 5 umfasst die Gemeinden Bütschwil-Ganterschwil und Mosnang. (pd/aru)