In Nati B aufgestiegen

FAUSTBALL. Die Walzenhauser Faustballerinnen spielen in der kommenden Saison in der Faustball Feld- und Hallenmeisterschaft in der Nationalliga B. Am vergangenen Wochenende haben sie den Aufstieg bewerkstelligt.

Drucken
Teilen
Walzenhausen jetzt Nati B. (Bild: zVg)

Walzenhausen jetzt Nati B. (Bild: zVg)

FAUSTBALL. Die Walzenhauser Faustballerinnen spielen in der kommenden Saison in der Faustball Feld- und Hallenmeisterschaft in der Nationalliga B. Am vergangenen Wochenende haben sie den Aufstieg bewerkstelligt.

Richard Meyerhans, einst Spieler und heute Faustball-Schiedsrichter, unterstreicht den Ehrgeiz der noch jungen Mannschaft. «Die Frauenmannschaft war einst U16-Vize-Schweizer-Meister. Sie trainieren fleissig, sind im gleichen Alter und haben ein gemeinsames Ziel. Ausserdem gibt es bei den jüngeren Spielerinnen Talente, die ebenfalls schon Turniererfahrung haben. Somit steht der Nachwuchs bereit.» Ganz klar, dass sich Theo Tobler über das gute Resultat seiner Mannschaft freut. «Im ersten Jahr bei beiden Meisterschaften neu zu starten und gleich aufzusteigen, ist gut gemacht», lobt er die Sportlerinnen. «Wir trainieren zweimal in der Woche. Für das Feld ist der Sportplatz Franzenweid ideal, die Halle ist jedoch in der Länge um 20 Meter zu klein. Somit ist der Erfolg noch höher einzuschätzen, da wir im eigentlichen Sinne nie auf einem Originalfeld spielen können. Hinzu kommt für die am 10. Mai beginnende Saison 2015, dass einige der Spielerinnen während der Feldmeisterschaft ihre Lehrabschlussprüfung absolvieren werden.» Ziel der Walzenhauserinnen ist ganz klar der Ligaerhalt. Theo Tobler: «Ich denke, wir können uns im Mittelfeld der acht Mannschaften bewegen und danach nach vorne spielen.» (pd)

Aktuelle Nachrichten