Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Porträt von alt Landammann Paul Signer in die Ehrengalerie aufgenommen

Das Porträt von alt Landammann Paul Signer hängt neu im Ausserrhoder Kantonsratssaal. Geschaffen wurde die Weiterentwicklung einer fotografischen Darstellung vom Ausserrhoder Fotograf und Künstler Ueli Alder. Ein Bild von 1683 muss weichen.
Das Porträt von alt Landammann Paul Signer ist eine von Hand bearbeitete Fotografie. (Bild: Ueli Alder)

Das Porträt von alt Landammann Paul Signer ist eine von Hand bearbeitete Fotografie. (Bild: Ueli Alder)

Seit 1597 werden die Ausserrhoder Landammänner mit einem Porträtbild gewürdigt. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte wurde nun ein Werk für die Ehrengalerie im Kantonsratssaal nicht gemalt. Alt Landammann Paul Signer beauftragte wie sein Vorgänger Matthias Weishaupt den Urnäscher Künstler und Fotograf Ueli Alder mit dem Porträt. «Es ist eine Ehre und eine grosse Verantwortung, das Landammannporträt zu gestalten», sagt dieser. Schliesslich werde das Bild viele Jahre im Kantonsratssaal hängen und sei Ausdruck des heutigen Stils und der Technik.

Fries mit 64 Porträts

Wie aus Akten von 1912 hervorgeht, wurden für die Porträtgalerie der Landammänner im Kantonsratssaal die Ölbild-Originale von ihren verschiedenen Standorten zusammengetragen und auf ein einheitliches Mass gebracht, um die gewünschte Fries-Wirkung im Saal zu erlangen. 64 Porträts haben ihren Platz im Fries. Signers Porträt hängt zwischen jenem von Matthias Weishaupt und Conrad Zellweger, Trogen (1683) an der Nordwand. Es ersetzt das Bild von Polley Schläpfer (Trogen), der zwischen 1666 und 1678 viermal Landammann war. Dessen Porträt ist künftig im Obergerichtssaal in Trogen zu sehen.

Im Werk der Person gerecht werden

Ueli Alder studierte an der Zürcher Hochschule der Künste und anschliessend am Art Institute Chicago Fotografie. Für das Landammann-Porträt waren mehrere Arbeitsschritte nötig: Er fotografierte Paul Signer mit einer grossen Plattenkamera analog. Den Schwarzweissabzug kolorierte er von Hand, ehe er am Computer Details bearbeitete. Schliesslich wurde das Bild auf Leinwand gedruckt. «Es ist mir wichtig, der dargestellten Person gerecht zu werden», sagt Ueli Alder. Ehrwürdig und stolz, nicht zu farbig, zeige sein Werk alt Landammann Paul Signer. Der Herisauer ist seit 2013 Mitglied des Regierungsrates und war von 2017 bis 2019 Landammann.

Zeugen von modischen Veränderungen

115 Porträts sind seit 1597 entstanden. Die Serie zeigt nebst unterschiedlichen Darstellungstechniken den Wandel von Traditionen und der Bekleidungsmode. Schwellen werden sichtbar, etwa indem nach 400 Jahren Frauen zur Darstellung kommen oder wenn das Attribut Schwert als Stimmrechtsausweis verschwindet. Die Namen aller Landammänner werden zudem in einer Ehrenliste in chronologischer Reihenfolge an der Doppelbogenwand über dem Treppenhaus des Regierungsgebäudes aufgeführt. Eine Fotoverkleinerung der Originalbilder erinnert im Foyer des Kantonsratssaales an die Würdenträger, deren Porträts nun im Obergerichtssaal in Trogen hängen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.