Im Zentrum steht der Übergang

KRINAU. Mit dem Altjahres-Gottesdienst in der Kirche Krinau am 31. Dezember um 20.10 Uhr endet in Krinau nicht nur das Kalenderjahr, sondern es ist auch der letzte Gottesdienst der Kirchgemeinde Krinau. Auf den 1.

Drucken
Teilen

KRINAU. Mit dem Altjahres-Gottesdienst in der Kirche Krinau am 31. Dezember um 20.10 Uhr endet in Krinau nicht nur das Kalenderjahr, sondern es ist auch der letzte Gottesdienst der Kirchgemeinde Krinau. Auf den 1. Januar 2016 ist Krinau zusammen mit Wattwil und Lichtensteig Teil der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg. Im Zentrum des Gottesdienstes, den Pfarrer Daniel Klingenberg und der Organist Thomas Ulsamer gestalten, steht dieser Übergang. Einerseits geht es um die Würdigung der seit 1724 bestehenden Gemeinde, anderseits um den Aufbruch zu einem neuen Selbstverständnis. Der Liedvers «Bis hierher hat uns Gott gebracht», der im Gottesdienst gesungen wird, ist Ausdruck dieses Wandels.

Um Mitternacht findet wiederum das traditionelle Ausläuten des alten und das Einläuten des neuen Jahres mit Handläuten statt. Der Anlass mit Apéro ist öffentlich. (pd)

Aktuelle Nachrichten