Im Rank entsteht Platz für Brunittos Ristorante

Die Liegenschaft Rank bei der AB-Haltestelle Hirschberg in Appenzell wurde in den letzten Tagen abgerissen. Olivia und Pasquale Brunitto werden hier in einem Neubau ein neues Restaurant eröffnen.

René Bieri
Drucken
Adieu «Rank»: Die Liegenschaft an der Gaiserstrasse 48 ist abgerissen. (Bild: rb)

Adieu «Rank»: Die Liegenschaft an der Gaiserstrasse 48 ist abgerissen. (Bild: rb)

Appenzell. Im Herbst 2005 zügelten Olivia und Pasquale Brunitto vom Kon-Tiki in Herisau ins Restaurant Hargarten, Stein, und führten es zu einem florierenden Gastrobetrieb mit italienischen Spezialitäten. Im Frühjahr letzten Jahres dann die schlechte Nachricht: Die Besitzer wollten den auslaufenden Vertrag nicht erneuern, weil das Restaurant von der eigenen Familie beansprucht werde. Für die Pächter begann die Zeit des Suchens und der Ungewissheit.

Angebote wurden geprüft, wieder verworfen und geeignete, damals leerstehende Objekte waren nicht erhältlich.

Bezug in einem Jahr

Dann kam eine gute Kunde aus Innerrhoden. Die baufällige Liegenschaft «Restaurant Rank» an der Gaiserstrasse in Appenzell, von der eigentlich niemand so recht wusste, was aus ihr geschehen soll, erhielt eine neue Besitzerin, die Rank Appenzell GmbH. Diese befasste sich mit Neubauplänen, und bereits im Frühjahr wurden die Visiere gestellt.

Natürlich habe er mit diesem Projekt an exponierter Lage mit Einsprachen rechnen müssen. Nach Verhandlungen mit der Feuerschaugemeinde wurde das Projekt optimiert und die Einsprache des Heimatschutzes nach einer gemeinsamen Besichtigung zurückgezogen. Einer Bewilligung stand somit nichts mehr im Wege. Nach den Sommerferien fuhren die Bagger auf und «jetzt freuen wir uns auf den Baubeginn und den Bezug der Liegenschaft im nächsten Sommer», so Roman Fuchs von der Bauherrschaft.

Freude auch im Hargarten

Dass zur Nutzung der Wohn- und Geschäftsliegenschaft auch ein Gastrobetrieb gehört, habe allein mit den Ereignissen im Hargarten zu tun. «Wir wollten Olivia und Pasquale Brunitto die Tür öffnen», sagt Fuchs. So entsteht neben Wohnung und Geschäftsräumen auch ein Restaurant mit 110 Sitzplätzen und weiteren 36 Plätzen auf der Terrasse.

«Wir sind stolz und überglücklich, dass uns die Bauherrschaft Hand zu einer Lösung bot. Endlich wissen wir, wo wir ab nächstem Sommer den Gästen dienen können», sagt Olivia Brunitto gegenüber der Appenzeller Zeitung. Im Hargarten würden die Gäste an einer Infowand in den nächsten Monaten laufend über den Baufortschritt in Appenzell informiert.

Aktuelle Nachrichten