Im Parlament die Zukunft gestalten

APPENZELL. Die SP Appenzell Innerrhoden ermutigt gemäss einer Medienmitteilung die Jugendlichen in Appenzell Innerrhoden, ihre Zukunft mitzugestalten. Gelegenheit dazu bietet sich im Jugendparlament SG – AI – AR. Am kommenden Samstag findet die 33.

Merken
Drucken
Teilen

APPENZELL. Die SP Appenzell Innerrhoden ermutigt gemäss einer Medienmitteilung die Jugendlichen in Appenzell Innerrhoden, ihre Zukunft mitzugestalten. Gelegenheit dazu bietet sich im Jugendparlament SG – AI – AR. Am kommenden Samstag findet die 33. Jugendsession im Regierungsgebäude in St. Gallen statt. Sie bietet allen interessierten Jugendlichen Gelegenheit, sich über politische Themen auszutauschen. Dabei kommen unter anderem die Flüchtlingspolitik, heutige und zukünftige Familienmodelle oder der Lehrplan 21 zur Sprache. «Politik ist kein Hobby einer Minderheit. Sie geht alle etwas an.» Mit diesem Slogan werben die Organisatoren für diesen Anlass unter www.jupasg.ch. Ein Schwerpunkt der SP AI ist die Mitbeteiligung junger Menschen an demokratischen Gestaltungsprozessen. (pd)