Im Neckertal treffen sich die Mafiosi

Oberstufe Necker

Sandra Fitzi
Drucken
Teilen
Die fünf Mafiosi führen nichts Gutes im Schild. (Bild: PD)

Die fünf Mafiosi führen nichts Gutes im Schild. (Bild: PD)

Eine Entführung mit Erpressung sorgt im Oberstufenzentrum Necker für Hochspannung. Die turbulente Mafiakomödie feiert demnächst Premiere.

Da sitzen die Mafiosi in einer Pizzeria, wie es sich gehört mit Goldkette und geöltem Haar und planen eine Entführung. Der Plan tönt ziemlich kompliziert: Gutbetuchte Schweizer sollen an einen Sudokuwettbewerb gelockt und anschliessend entführt werden. Ob die Entführung gelingt? So viel sei verraten: Im Verlaufe der Entführung geraten sich die Mafiosi gegenseitig immer mehr in die Haare, und es kommt zu einer überraschenden Wende. Das spannende Theaterstück «Pizzeria Siciliana» ist nichts für ­schwache Nerven und spielt mit Klischees und Wortwitz. Die ­Mafiakomödie wurde von der 1. Sekundarschule Necker anlässlich einer Projektwoche einstudiert und feiert am Freitag, 17. März, um 19.30 Uhr Premiere. Eine weitere Aufführung findet am Montag, 20. März, um 19.30 Uhr statt.

Sandra Fitzi

Mafiakomödie «Pizzeria Siciliana», Aula Oberstufenzentrum Necker, 17. und 20. März, 19.30 Uhr, Eintritt frei, Kollekte.