Im «Hörnli» in Hundwil steht ein Wirtewechsel an

HUNDWIL. Nach 28 Jahren übergibt Wirt Walter Mazenauer das «Hörnli» in Hundwil in neue Hände. Es sei eine gute Zeit gewesen, doch jetzt sei es genug. Er will sich beruflich noch einmal neu orientieren.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Das «Hörnli» liegt in der Hundwiler Mitledi. (Bild: pd)

Das «Hörnli» liegt in der Hundwiler Mitledi. (Bild: pd)

HUNDWIL. Nach 28 Jahren übergibt Wirt Walter Mazenauer das «Hörnli» in Hundwil in neue Hände. Es sei eine gute Zeit gewesen, doch jetzt sei es genug. Er will sich beruflich noch einmal neu orientieren.

Das «Hörnli» ist eine richtige Appenzeller Beiz. In der gemütlichen Wirtsstube steht noch immer der alte Holzofen, in dem früher Brot gebacken wurde. «Hier war einst eine der zahlreichen Bäckereien von Hundwil», sagt Walter Mazenauer. Der gelernte Koch hat sich in all den Jahren mit gutbürgerlicher Küche ein treues Stammpublikum geschaffen.

Beliebt bei Vereinen

«Besonders die Pferdefleisch-Spezialitäten, aber auch Cordon bleu und Kalbsleberli waren bei den Gästen beliebt», erinnert sich Mazenauer. Im «Hörnli» lebe man zu einem guten Teil von den Vereinen, die sich in der Mitledi-Turnhalle treffen. Zwei Chöre haben ihr Übungslokal im geräumigen Saal, der sich im ersten Stock des «Hörnli» befindet. Hier werden auch gerne Feste gefeiert. Ein grosser Vorteil des «Hörnli» seien die vielen Parkplätze, die er sich dank eines Landkaufes habe sichern können, sagt der Gastronom. Auch die sonnige Gartenterrasse hat er in den vergangenen Jahren ausgebaut.

Eine Fasnachtsbeiz

Ein besonderes Ereignis sei jeweils die Fasnacht gewesen, erinnert sich Mazenauer. «21mal hatten wir das Lokal dekoriert.» Ein weiterer Höhepunkt in seinem Wirteleben seien die Feierlichkeiten zum ARAI-500-Jubiläumsjahr gewesen. «Ich war der Festwirt. Heute weiss ich gar nicht mehr, wie ich das alles geschafft habe, aber es ging gut.»

Mitte April wird Austrinkete sein. Das genaue Datum kennt Mazenauer noch nicht. Er möchte sich aber schon jetzt bei allen Gästen für ihre Treue bedanken. Am 1. Mai wird ein neues Wirtepaar das «Hörnli» übernehmen. Die Liegenschaft bleibt aber weiter im Besitz von Mazenauer. «Für den Fall, dass eines meiner drei Kinder es dereinst übernehmen möchte.»

Aktuelle Nachrichten