Im falschen Paradies

Yosef Simsek wird in Deutschland geboren. Seine Eltern sind als Flüchtlinge aus dem Libanonkrieg nach Deutschland gekommen und erhielten Asyl.

Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Yosef Simsek wird in Deutschland geboren. Seine Eltern sind als Flüchtlinge aus dem Libanonkrieg nach Deutschland gekommen und erhielten Asyl. Ab etwa sechs Jahren gewinnt eine neue Dimension in Yosefs Leben die Oberhand: Er wird von seinem Vater oder seinen Brüdern physisch wie psychisch gezüchtigt, weil er «kein richtiger Mann» sei. Als Yosef 14 Jahre alt ist, greift er zum letzten Mittel und erstattet Anzeige gegen seinen Vater. Als Konsequenz wird die Familie in einer Nachtaktion in die Türkei abgeschoben.

Yosef Simsek: Im falschen Paradies, Verlag: Riverfield, 336 Seiten www.neckertal.ch/de/bildung/ bibliotheken

Aktuelle Nachrichten