Ich spiele, du spielst – spiel mit

Unter diesem Motto lud das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien heuer zur Erzählnacht ein, so auch in Nesslau.

Merken
Drucken
Teilen
An der Nesslauer Erzählnacht gab es ein grosses Kuchenbuffet. (Bild: pd)

An der Nesslauer Erzählnacht gab es ein grosses Kuchenbuffet. (Bild: pd)

NESSLAU. Wie jedes Jahr ist die Bibliothek Büelen diesem Aufruf mit Freude gefolgt und hat einen abwechslungsreichen Abend für gross und klein organisiert. Immer wieder müssen Freiwillige gesucht werden, welche Freude haben, einen Abend lang Geschichten zu erzählen und ihren Raum liebevoll zu dekorieren.

Passend zum Motto hat dieses Jahr auch die Ludothek mitgemacht, und in einem Zimmer durfte nach Herzenslust gespielt werden. Angeboten wurden jeweils vier Geschichten für Kinder ab vier Jahren und je eine Lesung auf Deutsch und Englisch für Erwachsene. So war für jeden etwas dabei. Zwischen den Geschichten konnte rotiert werden, blieb man bis zum Schluss, hat man jede Geschichte einmal gehört. Unterbrochen wurde der Abend mit einem grossen Kuchenbuffet und Getränken, frisch gestärkt ging es dann in die zweite Runde.

Von der Indianergeschichte über den Fussballmatch zum Bauernhof war dieses Jahr alles dabei.

Der Aufwand, den die engagierten Vorleser jedes Jahr leisten, ist enorm. Liebevoll bis ins kleinste Detail wurden auch die Räume dekoriert, die Kinder mit kleinen «Bhaltis» verwöhnt. Ganz besonders freute die Veranstalter, dass auch dieses Jahr zwei Oberstufenschülerinnen ins kalte Wasser gesprungen sind und einen Auftritt vor grossem Publikum wagten. (pd)