Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Ich bin gar kein Party- Fasnächtler»

Im kommenden Jahr soll an der Fasnacht in Mosnang – die neu vier Tage dauert – erstmals der Gemeinderat abgesetzt und durch das Mosliger Fasnachts-Gmändämmeli sowie seine beiden Minister für Kultur und Programm ersetzt werden.
Bernhard Graf Gemeindepräsident Mosnang (Bild: PD)

Bernhard Graf Gemeindepräsident Mosnang (Bild: PD)

Im kommenden Jahr soll an der Fasnacht in Mosnang – die neu vier Tage dauert – erstmals der Gemeinderat abgesetzt und durch das Mosliger Fasnachts-Gmändämmeli sowie seine beiden Minister für Kultur und Programm ersetzt werden. Gemeindepräsident Bernhard Graf zu Fasnacht, Tradition und den vier närrischen Tagen im Februar.

Herr Graf, sind Sie ein Fasnächtler?

Das wäre jetzt etwas zu übertrieben formuliert. Ich bin ein grosser Fan der Guggemusig Moslig. Das hat Stil und Kultur, und die Guggenmusiker spielen wirklich gut. An der Silvestertour kommen die Männer jeweils zum «Weckkonzert» mit Frühstück bei meiner Familie vorbei. Ausserdem finde ich es jedes Mal wieder erstaunlich, was am Fasnachtsumzug geleistet wird. Da steckt unheimlich viel Arbeit hinter jedem Wagen und jeder Gruppe. Das schaue ich mir gerne an. Ich bin aber niemand, den man an der Beizen-Fasnacht trifft und auch kein Party-Fasnächtler.

Dennoch waren Sie und der Gemeinderat offen gegenüber dem neuen Konzept einer viertägigen Fasnacht?

Das stimmt. Und wir haben grossen Respekt davor. Dahinter steckt ein enormer Aufwand. Es ist zu hoffen, dass die IG Mosliger Fasnacht damit erfolgreich sein wird. Es ist positiv, dass die Fasnachtskultur in unserer Gemeinde derart gepflegt wird. Schon jetzt. Bei dem neuen Konzept können die fasnachtsbegeisterten Mosnanger auf bewährte Publikumsmagnete wie den Umzug und den Maskenball aufbauen.

Musste die IG Mosliger Fasnacht für die Absetzung des Gemeinderates eine Genehmigung bei Ihnen einholen?

Nein. Die Fasnacht hat nicht umsonst eine gewisse Narrenfreiheit. Es ist die Zeit, in der man sich maskieren und auch mal Blödsinn anstellen kann. Wir haben da nichts genehmigt, die Absetzung wird ohne unsere Zustimmung erfolgen. Aber in vier Tagen kann man auch nicht so vieles falsch machen. (masi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.