Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HRM2: Innerrhoden übernimmt Teile

Ja zu HRM2 sagt die Innerrhoder Regierung. Sie will aber lediglich Teile des Harmonisierungswerks für die Rechnungslegung der öffentlichen Hand übernehmen. Und auch dies später als die meisten anderen Kantone.

APPENZELL. Die Standeskommission will die Rechnungslegung des Kantons und der Bezirke einer Harmonisierung zuführen. Dies schreibt die Innerrhoder Regierung in einer Medienmitteilung. Die Angleichung hat einen Hintergrund: das harmonisierte Rechnungsmodell oder kurz HRM2. Dieses, so die Standeskommission, solle jedoch nur so weit vorgenommen werden, wie es die Vergleichbarkeit der Rechnungen unter den Kantonen erfordert. Um auch im Innenverhältnis die Vergleichbarkeit zu erhöhen, soll die Rechnungslegung der Bezirke ebenfalls im erforderlichen Ausmass mit jener des Kantons harmonisiert werden.

HRM2 beim Kanton ab 2015

Für die Umsetzung sieht die Regierung ein zeitlich gestaffeltes Vorgehen vor, wobei die Einführung von HRM2 beim Kanton per 1. Januar 2015 ins Auge gefasst wird. Vorab sei die gesetzliche Situation für die Einführung eines einheitlichen Rechnungslegungsstandards für Kanton und Bezirke noch zu klären.

Die Konferenz der kantonalen Finanzdirektorinnen und -direktoren (FDK) hat im Jahre 2002 Bestrebungen aufgenommen, um die Rechnungslegung unter den Kantonen und Gemeinden möglichst zu harmonisieren. 2008 gab die FDK ein Handbuch mit Fachempfehlungen zur öffentlichen Rechnungslegung heraus.

AI unter wenigen Aussenseitern

Den Kantonen und Gemeinden wird von der Bundesebene empfohlen, dieses sogenannte harmonisierte Rechnungsmodell (HRM2) bis 2018 einzuführen. Bis auf die Kantone Basel-Stadt, Neuenburg, St. Gallen, Zug und Appenzell Innerrhoden werden per 1. Januar 2013 alle Kantone auf HRM2 umgestellt haben. Die Übernahme des Modells geht aber in den Kantonen unterschiedlich weit. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.