Höhener kündigt Rücktritt an

Der Verband Gastro Appenzellerland AR wird 2014 das Präsidium neu besetzen müssen: Walter Höhener, Urnäscher Hotelier, tritt nicht mehr an. Vizepräsident Markus Strässle, Gastronomie Säntis, hat sein Interesse am Posten angekündigt.

Monika Egli
Drucken
Scheidende und Neugewählte: (v. l.) Die zurückgetretene Marie-Louise Schrepfer, Stein, Präsident Walter Höhener, Urnäsch, der seinen Rücktritt angekündigt hat, und die beiden neuen Vorstandsmitglieder Ralph Frischknecht, Bühler, und Emil Mock, Stein. (Bild: eg)

Scheidende und Neugewählte: (v. l.) Die zurückgetretene Marie-Louise Schrepfer, Stein, Präsident Walter Höhener, Urnäsch, der seinen Rücktritt angekündigt hat, und die beiden neuen Vorstandsmitglieder Ralph Frischknecht, Bühler, und Emil Mock, Stein. (Bild: eg)

SPEICHERSCHWENDI. Er verkündete es gestern nachmittag erst ganz am Schluss: Präsident Walter Höhener will nach intensiven acht Jahren das Verbandsruder einem neuen Kapitän übergeben. Nicht nur fielen in seine Amtszeit das 100-Jahr-Jubiläum von Gastro Appenzellerland AR und die Initiative «Für gleich lange Spiesse beim Nichtraucherschutz», dieses Jahr gilt es auch noch, die dreitägige Delegiertenversammlung von Gastro Suisse zu organisieren. Nebst der Vorstandsarbeit bei Gastro Suisse und Einsitz in Kommissionen müsse er sich entlasten, denn «hauptberuflich» ist Walter Höhener auch noch Hotelier in der «Krone», Urnäsch. Bereits liefen innerhalb des Vorstands Gespräche, und Markus Strässle, Vizepräsident, sei bereit, das Amt zu übernehmen.

Zwei neue Vorstandsmitglieder

Einige Traktanden vorher waren schon Weichen im Hinblick auf Höheners Rücktritt und «zwecks Verjüngung des Vorstands» gestellt worden. Marie-Louise Schrepfer hatte ihren Rücktritt eingereicht. Auf Vorschlag des Vorstandes wählte die Versammlung einerseits Emil Mock, «Hargarten», Stein, zu ihrem Nachfolger, anderseits wurde der Vorstand um ein Mitglied mit Ralph Frischknecht, «Sternen», Bühler, aufgestockt. Da heuer Gesamterneuerungswahlen anstanden, bestätigten die Mitglieder den verbleibenden Vorstand in globo: Präsident Walter Höhener, Urnäsch, Vizepräsident Markus Strässle, Urnäsch, Kassier Beat Barmettler, Lutzenberg, Niklaus Dörig, Teufen, Paddy Schai, Gais, und Gaby Hafner, Heiden. Auch die Revisorinnen Jeannette Pufahl, Grub, und Martina Eisenhut, Bühler, wurden bestätigt. Die in den Statuten vorgesehene dritte Revisorenstelle konnte mangels Interessenten nicht besetzt werden.

Jahresbeitrag in gleicher Höhe

Die übrigen Traktanden wurden diskussionslos gutgeheissen. Die Jahresrechnung 2012 schliesst mit einem Defizit von gut 17 000 Franken, im Budget 2013 wird ein Aufwandüberschuss von knapp 8000 Franken prognostiziert. Der Jahresbeitrag wird bei 80 Franken belassen.

Mehr Gäste als Mitglieder

Zahlreiche Gäste, unter ihnen Regierungsrätin und Volkswirtschaftsdirektorin Marianne Koller sowie Regina Dörig, Verwaltungsratspräsidentin von Appenzellerland Tourismus, haben den Wirten die Ehre erwiesen. 26 Stimmberechtigte und 31 Gäste waren in den «Bären», Speicherschwendi, gekommen.

Aktuelle Nachrichten